Wir sind eine Initiative, die sich für den Erhalt der "Brunscheider Höhen" einsetzt. Dieser Höhenzug verbindet die drei Städte Altena, Lüdenscheid und Werdohl im märkischen Sauerland.

Es handelt es sich hier um eine der höchsten Erhebungen in der Umgebung, welche aus reiner Natur besteht. Etwa 2/3 der Brunscheider Höhen sind Wald- und Forstflächen, 1/3 ist Grünland.

Die drei Städte planen den interkommunalen Gewerbepark Rosmart auf diese Flächen auszuweiten, mit dem Ergebnis, dass hier viele Hektar Wald vernichtet werden.

Unsere Initiative ist ein Zusammenschluss von Bürgern aus dem Umfeld der Flächen. Wir setzen uns dafür ein, die Ausweitung des Gewerbegebiets auf diesen weithin sichtbaren Standort mit seinen schützenswerten Waldflächen zu verhindern. Wir plädieren dafür, einen weiteren Flächenverbrauch weitgehend zu beschränken und ökologisch sinnvoll zu gestalten, um unseren Nachkommen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.

Begründung

Eingriff in die Landschaft:

  • Ein Großteil der Flächen liegt im Landschaftsschutzgebiet "Märkischer Kreis"
  • Den Waldflächen wurde eine "hohe Qualität des Landschaftsbildes" attestiert
  • Durch die gegebene Topografie ist ein Abtragen des Bergkammes und eine Terrassierung der Grundstücke notwendig
  • Dadurch ergibt sich eine komplette Veränderung des Landschaftsbildes
  • In Summe sind von dem Eingriff 33,2 ha = 332.000 m² Natur betroffen!

=> WER WILL DAS VERANTWORTEN?

Kosten:

  • Man geht von Erschließungskosten von 520,- EUR / m² erschlossener Fläche (36.065 m²) aus
  • Dies bedeutet Erschließungs-Kosten von über 18.700.000 EUR
  • Hinzu kommen die Kosten für die anfallenden Erdbewegungen, welche noch nicht beziffert sind.
  • Hinzu kommen die Kosten für die notwendigen Planungen von über 1.500.000 EUR
  • Man geht also von Gesamtkosten weit oberhalb der 20 Mio. EUR aus!

=> WER WILL DAS BEZAHLEN?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Initiative "Pro Brunscheider Höhen" aus Inzigkofen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

In dem betroffenen Gebieten sind viele Tiere zuhause, welche mit Rosmart 2.0 ihr Zuhause verlieren würden. Außerdem währe Rosmart 2.0 auch Landschaftlich ein Dorn im Auge!

Contra

Argumente, dass es viele Leerstände gibt, den man doch nutzen kann, sind leider keine Argumente pro dieser Petition. Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt und wenn das Angebot der Bestandsimmobilien der Nachfrage nicht gerecht werden kann, muss hier etwas geschehen, ansonsten meckern wir demnächst, dass Unternehmen den Standort nicht halten und wegziehen. Alleine aus logistischen Gründen ist dieser Standort um Rosmart herum, mit seiner guten Anbindung zur Autobahn A45 ein absolut verständlicher Standort für ein solches Projekt.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 3 Tagen

    Ich bin selbst Anwohner und finde die Änderung des Bebauungsplans in Rosmart1, um den völlig unpassenden Gerhardi Neubau mitten im Wald zu ermöglichen, schon völlig vorbei an Themen wie Natur- und Landschaftsschutz. Wir haben im gesamten Umfeld soviel Leerstand warum jetzt auch noch die Brunscheider Höhen für weitere Unnütze Neubauten zerstören. Heedfeld z.B. bietet auch alternative Flächen ohne zusammenhängende Landschaftsschutzgebiete zu zerstören

  • vor 4 Tagen

    Eine komplett überflüssige Zerstörung von Natur und Landschaft! Warum an dieser herrlichen Ecke? Man sollte lieber die Grundstücke der leerstehenden Industrieanlagen in denTälern drumherum nutzen, anstatt die wertvolle Waldlandschaft zu versiegeln und abzuholzen. Es ist hässlich und absurd die Landschaft mit Lagerhallen zuzubauen.

  • Marion Valsamis Lüdenscheid

    vor 6 Tagen

    Wichtig, weil. der Bedarf nur für Profit vorgeschoben wird.

  • vor 7 Tagen

    Weil sich Politik und Verwaltungen der betroffenen Städte über die Köpfe und Belange der Bürger achtlos hinwegsetzten. Nur eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie die Einbindung der betroffenen Bürger (Anwohner) und der übrigen Einwohner empfinde ich als demokratisch legitimiert.

  • Annabelle kuder Lüdenscheid

    vor 7 Tagen

    Weil ich als Anwohner die Natur schätze und in dieser regelmäßig unterwegs bin

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/initiative-pro-brunscheider-hoehen/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON