Mit der Petition wird gefordert, dass die Weiterverbreitung oder das Hochladen von unzensierten Medien, die Mordopfer, Verbrechen, insbesondere Gewaltverbrechen, zeigen, verboten werden. Bei Kenntnisnahme dieser Medien entsteht eine Pflicht, sie der Polizei oder Strafverfolgungsbehörden unverzüglich zu übermitteln. Ausgenommen von dieser Vorschrift sind Veröffentlichungen zu Fahndungszwecken oder zur Identifizierung von Opfern.

Begründung

In jüngster Zeit wurden polizeiliche Ermittlungen erschwert durch die Verbreitung falscher Fakten. Zum anderen sollte kein Mensch sich darüber Gedanken machen müssen, ob er solche Bilder der Polizei übergibt. (Siehe Fall Herne; erstmal im Internet nachgefragt was man machen soll)Der Staat soll die Bevölkerung vor solchen Grausamkeiten schützen. Wie beispielsweise im oben genannten Fall, sind diese Bilder noch unzensiert im Internet zu finden und auch für minderjährige zugänglich, was unzumutbar ist. Man sollte keinen Täter mit der Verbreitung von seiner geschürten Angst belohnen. Zuletzt ist es auch eine Zumutung für die Angehörigen, Bilder ihrer getöteten Familienmitgliedern, immer wieder im Internet zu sehen, unzensiert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.