Region: Kempten
Culture

Ja zum Kulturquartier Allgäuhalle Kempten | KQA

Petition is directed to
Oberbürgermeister Thomas Kiechle
2.635 Supporters 1.224 in Kempten
Collection finished
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

DIE HALLE FÜR ALLE

Bis Ende 2021 werden Allgäuhalle, Kälberhalle und das umgebende Areal frei für eine neue Nutzung. Die KQA gGmbh i.G. ist eine Initiative aus Kulturfreunden, Veranstaltern und Künstlern und setzt sich dafür ein, ein soziokulturelles, inklusives und nicht kommerzielles Zentrum für Kempten und das Allgäu zu etablieren. Damit soll die Lücke geschlossen werden, die einerseits durch primär hochkulturelle Angebote sowie andererseits rein gewinnorientierte Unterhaltungsformate nicht gefüllt wird. Zudem fehlt generell ein multifunktionales Veranstaltungshaus im Bereich von 300 – 700 Personen.

Auch ein angemessenes Gedenken an die Zeit, als in der „Tierzuchthalle“ 200 Zwangsarbeiter des Außenlagers des KZ Dachau untergebracht waren, tut Not.

Die stolze „Allgäumetropole“ Kempten wächst – an Einwohnern wie auch an Studenten und Touristen. Das kulturelle Angebot wiederum stagniert, sowohl an Volumen wie auch an Vielfalt. Es fehlt an Raum für Kulturgenießer wie für Allgäuer Kulturschaffende, für Theater, Musiker und Künstler verschiedenster Genres und Geschmäcker.

Ziel des Kulturquartier Allgäuhalle ist ein alternativer Kulturort jenseits der breiten Masse der mit einem szene übergreifenden Nutzungsmix eine „Halle für alle“ ist: ein belebter Treffpunkt, an dem sich Streetculture, Inklusionsprojekte, Musiker, Dichter, Maler, Bildhauer, Tänzer, Schauspieler, Aktionskünstler usw. die Hand geben. Hier sollen sie Räume finden für Begegnungen, für Ideen und deren Verwirklichung, für Austausch und Freundschaften in einer diversen Gesellschaft.

Das Recht auf kulturelle Teilhabe und Bildung eines jeden Menschen – egal welchen Alters, welchen Kontostands oder welcher Herkunft – ist Grundlage für diese Vision. Wie konkret sich diese umsetzen lässt, zeigt das Konzept in der Planskizze. Es ist momentan in stetiger Entwicklung - mit potentiellen Partnern und Mitstreitern werden Gespräche geführt. Den aktuellen Stand findet ihr immer auf https://www.kqa.events

DAS ÖKONOMISCHE KONZEPT ist grundsätzlich nichts Neues und ähnelt denen anderer Soziokulturzentren (Kaminwerk Memmingen, Club Vaudeville Lindau, Roxy Ulm, Caserne Friedrichshafen, E-Werk Erlangen uvm.)

Um nicht kommerziell und profitorientiert arbeiten und sich dennoch überwiegend selbst tragen zu können, soll das KQA durch eine sogenannte gemeinnützige gGmbH, unterstützt von einem Förderverein und in mit einem Mix aus eigenen Programmen und Tagesvermietung von Räumen betrieben werden.

Initiale, einmalige Kosten entstehen durch Um- und Neubauten, die in großen Teilen in der Verantwortung der Stadt Kempten als Eigentümerin und Verpächterin zu sehen sind; Kosten die derart oder sogar höher übrigens bei jeder Nachnutzung anstehen.

Zum anderen entstehen Kosten für den laufenden Betrieb: Pacht, Instandhaltung, Technik, Marketing, Verwaltung oder Personal. Diese sind durch Erlöse aus Eintritten, Gastronomie, Vermietung oder Sponsoring und Spenden sowie durch Kulturförderungen von Bund, Land, Kommune und von Stiftungen zu decken.

Reason

Unterschreibt die Petition, wenn ihr auch der Meinung seid, dass dieses Konzept etwas ist, das der Stadt Kempten respektive der Region Allgäu fehlt. Unterschreibt um deutlich zu machen, dass eure Stimme zählt, wenn es um die Gestaltung eurer Heimatstadt geht.

https://www.kqa.events

Fragen / Anregungen : info@kqa.events Herausgeber: KQA gGmbH i.G. Kempten, vertreten durch Thomas Wirth

Thank you for your support, Thomas Wirth from Kempten
Question to the initiator

News

Kempten ist mehr als nur shoppen ! Wir benötigen einen Ort für nachhaltige Veranstaltungen Einen Treffpunkt für jung und alt und nicht für Schickimicki-Bling Bling-Bussi Bussi !! KQA ist hier die Antwort !!

No CONTRA argument yet.

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international