Fast wöchentlich erreichen uns in den Medien Nachrichten über schwere Verkehrsunfälle mit Toten und Schwerverletzten, bei denen die Verursacher AutofahrerInnen höheren Alters waren. Es ist dabei nicht mehr zu übersehen, dass das Alter und der damit einhergehende, eingeschränkte Gesundheitszustand, im Gegensatz zu Meinungen sogenannter Verkehrsexperten des ADAC, sehr wohl eine Rolle bei der Fahrtüchtigkeit spielt. somit sollte ab einer Altersgrenze von 60 Jahren der Führerschein verlängerungspflichtig sein und dann um zwei weitere Jahre verlängert werden, wenn der Inhaber des Führerscheins eine entsprechende Überprüfung seines Gesundheitszustandes nachgewiesen hat, ab den siebzigsten Lebensjahr jährlich. Hierbei wird es bereits völlig ausreichen, wenn ein Reaktionstest sowie einen Sehtest und eine 30-minütige, praktische Überprüfung der Fahrkenntnisse nachgewiesen werden würde.

Begründung

Nach Angaben des Innenministeriums ist die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle, verursacht durch Senioren, dieses Jahr um 8,1 Prozent gestiegen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei den unter 25-Jährigen ist die Zahl der tödlichen Unfälle dagegen rückläufig. Diese Zahlen sprechen aufgrund der demographischen Entwicklung für sich und werden sich eben aufgrund der demografischen Entwicklung weiters erhöhen. Bereits ein einfacher Sehtest würde etwa 20 bis 30 Prozent der nicht mehr verkehrstüchtig in Verkehrsteilnehmer offenbaren. Nach Meinung vieler unabhängiger Verkehrsexperten, sowie Mediziner, die bereits seit Jahren für eine regelmäßige Überprüfung des Führerscheines plädieren, würden die meisten älteren Verkehrsteilnehmer ihren Führerschein behalten können, wenn bestimmte gesundheitliche Defizite wie Einschränkungen der Sehfähigkeit erkannt und korrigiert werden könnten. Auch würde eine kleine praktische Prüfung Defizite aufzeigen können und in den Fällen, in denen es offemsichtlich gar nicht mehr geht, müsste dann auch rigoros die Fahrerlaubnis dauerhaft entzogen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Es muss nicht nur ab 60 getestet werden, ich bin Augenoptikermeister und stelle täglich fest, daß es auch sehr viele jüngere gibt, die die 70% nicht schaffen! Also sollte jeder alle 5 Jahre den Sehtest wiederholen!