openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bürgermeister Peter Hartmann
  • Region: Wohratal mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 46 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen

-

So gut wie alle deutschen Tierheime sind überfüllt. Viele müssen Aufnahmestopps verhängen, weil sie keine weiteren Tiere mehr aufnehmen können. Zudem wächst die Population heimatloser Tiere täglich weiter an: Schätzungsweise 2 Millionen Samtpfoten streifen durch Deutschlands Parks, Parkhäuser, Hinterhöfe und Gartenanlagen – doch die domestizierten Tiere sind für ein Leben in der Natur nicht gerüstet. Ohne menschliche Fürsorge sterben sie frühzeitig und oft qualvoll.

Ein unkastrierte Katze und ihre Nachkommen können rein rechnerisch in nur 7 Jahren bis zu 420.000 Nachkommen zeugen. Auf all diese Katzenkinder wartet ein entbehrungsreiches und leidvolles Leben. Unkastrierte Freigänger-Katzen verschärfen die Problematik ständig weiter. Aus diesem Grund ist die Kastrations- und Registrierpflicht für alle Freigänger-Katzen zwingend erforderlich.

Begründung:

Vor dem Hintergrund, dass jedes Jahr 300.000 Tiere in deutschen Tierheimen landen, wird deutlich, dass die Katzen weiteren Schutz brauchen. Halter müssen in die Verantwortung genommen werden.

Im Übrigen bietet die Kastrations- und Registrierpflicht einen weiteren Vorteil, denn sie erleichtert die Rückführung vermisster Tiere zu ihren Haltern.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Wohratal, 07.01.2014 (aktiv bis 06.07.2014)


Debatte zur Petition

PRO: Unterhalten Sie sich mal mit Tierärzten oder laufen Sie nur mit offenen Augen durch die Welt. Wieviel verhungerte, von Maden angefressene, von Würmer befallenen .... Katzen es gibt die kein Zuhause haben und die jämmerlich zugrunde gehen weil "Kastration ...

CONTRA: Katzen kastrieren zu lassen, ist ein Verbrechen. Es liegt in der Natur des Tieres begründet, sich fortzupflanzen. Es rechtfertigt dessen Existenz. Außerdem sind viele Landkatzenpopulationen dank der eifrigen Kastrationspropaganda der vermeintlichen "Tierschützer" ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer