Animal rights

Kastrationspflicht Und Registrierungspflicht Für Freigängerkatzen!

Petition is directed to
Landrat Götz Ulrich, Bürgermeister Marcel Schneider, Oberbürgermeister Christian Thieme, Uwe Kraneis, Kerstin Beckmann, Andreas Buchheim
3.042 Supporters 1.759 in Burgenlandkreis
98% from 1.800 for quorum
  1. Launched December 2021
  2. Time remaining > 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, der Tierschutzverein „Tierschutz Zeitz e.V.“, fordern die Kastrations- und Registrierungspflicht für Freigängerkatzen!

Die Dringlichkeit einer Kastrationspflicht ist uns in der letzten Zeit wieder verdeutlicht worden. Warum?

Mittlerweile können wir keine Katzen mehr aufnehmen, da wir - genau wie viele andere Tierschutzvereine im Burgenlandkreis und wie auch fast alle anderen deutschlandweit - einfach hoffnungslos überfüllt sind. Kitten lassen sich zwar größtenteils noch gut vermitteln, aber bei so einer großen Anzahl, ist es einfach nicht möglich, allen ein neues Zuhause zu geben. So müssen die „übrigen“ Kitten im Tierheim aufwachsen und haben mit steigendem Alter immer weniger Chancen auf Vermittlung. Und so werden die Tierheime immer voller und voller.

Auch die finanzielle Belastung, die durch die Kastrationen, tierärztliche Versorgung, Futter, Spielzeug und vielem mehr entsteht, sollte nicht unterschätzt werden. Als ein Verein, der fast ausschließlich aus privaten Spenden finanziert wird, kommen wir stark an unsere Grenzen!

Wir haben mal ein Beispiel aus unserer Region. Erst vor Kurzen haben wir 8 Kitten aus einem Bauerngehöft aufgenommen. Dort laufen außerdem noch ca. 15 ausgewachsene, unkastrierte Katzen und Kater umher! Wenn man nun dran denkt, dass eine einzige unkastrierte Katze mit ihren Nachkommen rein rechnerisch innerhalb von sieben Jahren bis zu 370.000 Kitten zeugen kann (vgl. peta.de/katzenkastration), können Sie sich vielleicht vorstellen, wie es in unserer Region in wenigen Jahren aussieht, wenn wir nicht handeln. Die Katzen leiden natürlich am meisten an dieser Situation! Im Sommer werden sie von Anwohnern gefüttert. Im Winter sind sie dann jedoch größtenteils auf sich allein gestellt und werden aufgrund der Witterung, der Mangelernährung und der fehlenden tierärztlichen Versorgung krank. Teilweise können solche Krankheiten auch auf den Menschen übergehen!

Wahrscheinlich könnte jeder einzelne Tierschutzverein in unserer Region Ihnen ähnliche Situationen schildern.

Wir sind gern bereit, Aufklärungsarbeit zu leisten und haben es auch schon oft versucht. Aber immer wieder hören wir Sätze wie: "Uns kann niemand zwingen, unsere Katze/unseren Kater zu kastrieren." Und sie haben leider Recht!

Es geht nicht mehr so weiter!

Bitte nehmen Sie sich ein Beispiel an der Stadt Rostock und dem Amt Schwaan. Seit der Einführung der Kastrationspflicht in diesen Regionen geht die Zahl der Abgabetiere dort immer mehr zurück - das bestätigt der Deutsche Tierschutzbund!

Sie haben es in der Hand, etwas zu verändern!

Tierschutz geht uns alle an!

 

Reason

Mit Erlass einer Katzenschutzgebietsverordnung würde dann das Gebiet festgelegt (gesamtes Stadtgebiet bzw. Gemeindegebiet), in dem eine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Katzen eingeführt würde. Eine solche Verordnung kann nachweislich einen Rückgang der streunenden Katzenpopulationen bewirken. Das bedeutet langfristig vor allem aber auch eine personelle und finanzielle Entlastung der Tierschutzvereine/Tierheime und eine Verminderung von erheblichem Tierleid, denn gerade sich unkontrolliert vermehrende, streunende Katzen sind sehr oft auch in einem gesundheitlich riskanten Zustand.

Bitte unterstützt unsere Petition, um die Kastrationspflicht im Burgenlandkreis durchzusetzen.

Davon profitieren alle Tierschutzvereine der gesamten Region und vor allem die Katzen!

Thank you for your support, Tierheim Zeitz e. V. from Zeitz
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

Menschen werden nicht kastriert und bei Tieren nehmen wir uns das Recht raus. Sie zu kastrieren, das heisst die Hoden oder Eierstöcke zu entfernen.. Katzenschnupfen ist sehr gut mit Antibiotika und Augentropfen zu behandeln. Katzenseuche mit Infusionen und Immunsystempusher. Das jeder Katzen-Haustierbesitzer dazu gezwungen werden soll zu kastrieren, weil er der Katze, der Natur seinen freien Lauf lässt und dies dann als Tierschutz verkauft wird . Ethisch nicht vertretbar

Why people sign

9 hours ago

Ich finde es nicht in Ordnung, wenn sich Katzen unkontrolliert vermehren, zumal die Nachkommen oft sich selbst überlassen sind. Besonders die Nachbarn in der Umgebung leiden dann auch darunter. Unser Kater ist auch kastriert.

10 hours ago

Das Leid der Tiere geht mir sehr zu Herzen. Und die Menschen, gerade in den Dörfern, sollten mehr Verantwortung übernehmen. Ich beteilige mich jede Woche an den Futterspenden im Kaufland Borau.

12 hours ago

Finde es unmöglich wenn es Katzen- bzw. Katerbesitzer egal ist wie oft ihre Tiere Nachwuchs bekommen oder Zeugen.
Unsere Tiere sind beide kastriert.

15 hours ago

Ich finde es wichtig, dass wir das einführen um das Leid der Zukunft etwas zu lindern. Viele Tiere sind ohne obdach auf der Straße und vermehren sich in großen Mengen. Einige sollten zur Erhaltung der Art bestehen bleiben.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/kastrationspflicht-und-registrierungspflicht-fuer-freigaengerkatzen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now