Rettet den Friedrichsplatz! (Denkmalgeschützte Jugendstilanlage am Mannheimer Wasserturm). Mit meiner Unterschrift wende ich mich gegen den Neubau der Architekten gmp am Friedrichsplatz.

Der Mannheimer Stadtrat hat den Abriss des Skulpturenmuseums / Kunsthalle für 2014 beschlossen. Die Bürgerinitiative ist gegen den Abriss des Skulpturen-Museums (Mitzlaff-Bau) am Wasserturm und gegen unnötige Verschwendung von Bürger-Geldern. Aus finanziellen und vielen weiteren guten Gründen ist die Initiative für einen modernen und zeitgemäßen Kunsthallen-Neubau zwischen Heilig-Geist-Kirche und Max-Hachenburg-Schule mit einer Verbindung zur historischen Jugendstil-Kunsthalle, dem „Billing-Bau“.

Begründung

Die Bürgerinitiative bejaht moderne Architektur. Die historische Jugendstil-Kunsthalle (Billingbau) und der Neubau eines Museums in direkter Nachbarschaft der Heilig-Geist-Kirche bilden im Zusammenspiel mit der Max-Hachenburg-Schule ein repräsentatives Gebäude-Quartett von reizvoller Stil-Vielfalt. Das Mannheimer Stadtbild wird dadurch an einer Stelle aufgewertet, an der es erforderlicher ist. Der Friedrichsplatz am Wasserturm bleibt durch den alternativen Museums-Standort in seiner denkmalgeschützten Stil-Einheit bestehen. Eine 5-jährige Baustelle an einer Hauptverkehrs-Ader wird vermieden. Erhaltenswertes soll erhalten werden! Gleichzeitig soll die städtebauliche Chance für eine Neugestaltung einer Problemzone genutzt werden. Wir sagen JA zu einer positiven Stadtentwicklung. Und NEIN zum Abriss.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Kultur-Führung: Rund um den Wasserturm
    mit Niels Gormsen am Tag des offenen Denkmals,
    Sonntag, 14. September 2014, 14:00 Uhr

    Aufgrund des großen Erfolgs seiner Führung am 31.8.2014 bietet Mannheims Baubürgermeister a.D. Niels Gormsen am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 14. September um 14:00 Uhr, noch einmal einen Rundgang um den Wasserturm und die angrenzende Oststadt an.

    Treffpunkt ist am Wasserturm, danach sind Baukunst, Baugeschichte, Denkmalschutz und städtebauliche Ideen des Friedrichsplatzes und der Oststadt die Schwerpunkte des Rundgangs mit dem 87-jährigen Grandseigneur.

    Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten.
    Bei Interesse können im Anschluss in einem Café am Friedrichsplatz mit Niels Gormsen die Eindrücke vertieft werden.

    Anmeldung: info@bikuma.de oder telefonisch: 0621- 83 22 594 (AB)

    Weitere Details finden Sie in unserem blog (over 24.876 pageviews until now) hier: kunsthallemannheim.blogspot.de/

    Oder schließen Sie sich zu diesem Event den facebookfreunden an: www.facebook.com/events/362485350583763/

    Viele Grüße
    Bürgerinitiative Kunsthalle Mannheim
    Wir setzen uns weiterhin für Bürgerbeteiligung und Informationsfreiheit ein.
    Mit einer weiter wachsenden Basis von registrierten Unterstützern wird kritische Mitsprache in Mannheim umsetzbarer.

  • Sehr geehrte Dame,
    sehr geehrter Herr,

    mit Ihrem Interesse haben Sie die Bürgerinitiative Kunsthalle Mannheim bereits moralisch unterstützt.
    Inzwischen haben wir bereits mehr öffentliche Aufmerksamkeit erreicht
    als erwartet, u.a. durch landesweite Presse-Berichte und einen
    Video-Clip in der Landesschau Baden-Württemberg (siehe www.bikuma.de).

    Nun benötigen wir materielle Unterstützung, um zum einen unsere
    Landtags-Petition und zum anderen eine einstweilige Verfügung gegen die
    Stadt Mannheim juristisch zu fixieren. Dazu findet diesen Sonntag ein
    Gespräch mit Rechtsanwälten und Vertretern der BI statt.

    Insgesamt benötigen wir dafür ca. 3.000,- Euro.
    Sie können uns mit mit einem beliebigen Betrag unterstützen, diese
    Erfolg versprechenden Schritte zu tun:
    10, 20, 30,- Euro helfen bereits!

    Unsere Chancen, den Abriss aktuell zu verhindern, liegen bei 80%, wenn
    wir die nötigen juristischen Schritte schaffen.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
    Ihr Team von der BIKuMA
    www.bikuma.de

    Unser Spendenkonto:
    Bürgerinitiative Kunsthalle Mannheim
    IBAN: DE62 6705 0505 0039 2782 60
    (oder: Kto.: 39278260 · BLZ: 67050505, Sparkasse Rhein Neckar Nord)

    P.S. Gerne können Sie diese Mail auch an weitere Interessierte, Familie,
    Freunde, Kollegen usw. versenden!

  • Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,

    wir möchten auf den heutigen Leserbrief im Mannheimer Morgen hinweisen:
    www.morgenweb.de/mannheim/leserbriefe-mannheim/abstossender-klotz-1.1673854

    Sowohl die Stiftung Kunsthalle, als auch der Bürgervertreter in der Stiftung Dr. Manfred Fuchs als auch der Oberbürgermeister Dr. Kurz haben auf den erneuten Vorschlag ein Gerüst zu errichten, das die Gebäudedimension des Neubaus in Originalgröße am Friedrichsplatz zeigen soll, keinerlei Stellungnahme abgegeben.

    Die erste Präsentation der neuen Gebäudehülle wurde auf den Wahlabend am 25. Mai 2014 verschoben. Ein Termin nach der Kommunalwahl.

    Für den 22. Mai 2014 wurde eine ARTriss-Party im Mitzlaffbau angekündigt. Frau Lorenz beabsichtigt die Schlüsselübergabe an die jüngere Generation ARTGENOSSEN, und gibt das Gebäude zum Sprayen frei. ARTriss-Party: 22. Mai // 22:00 - 03:00 // 6,50 €— hier: Kunsthalle Mannheim. Quelle facebook: www.facebook.com/events/586607338101530/

    Wir laden zu dieser Party ebenfalls recht herzlich ein.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Besonders bedanken wir uns noch für die tatkräftige Unterstützung durch den ehemaligen Mannheimer Baubürgermeister Herrn Niels Gormsen.

Pro

Ein neues Museum als Pendant zur Billing-Kunsthalle, ist toll! Modern, kühn, elegant - nur bitte NICHT auf der Jugendstil-Anlage am Wasserturm! Gegenüber dem Billing-Bau, der Heilig-Geist-Kirche und der Hachenburg-Schule (was Folgekosten und Verwaltungsaufwand minimieren würde) oder auf einer anderen freien städtischen Fläche kann zeitgenössische Architektur zur Attraktion werden.. Der Friedrichsplatz steht - heißt es - als Ensemble unter Denkmalschutz! Wer schützt die Anlage?Vor dem gmp-Modell, tatsächlich einem Kracher, der mit Karacho die Einheit der Anlage sprengt.

Contra

M.E.Thema Verschandelung des Friedrichsplatzes nicht ausreichend deutlich gemacht.Unterschriftssammlung muss auch die mitnehmen,die einen dem Friedrichsplatz angepassten Entwurf(waren da)akzeptiert hätten.