openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Denkmalschutz???
Ein neues Museum als Pendant zur Billing-Kunsthalle, ist toll! Modern, kühn, elegant - nur bitte NICHT auf der Jugendstil-Anlage am Wasserturm! Gegenüber dem Billing-Bau, der Heilig-Geist-Kirche und der Hachenburg-Schule (was Folgekosten und Verwaltungsaufwand minimieren würde) oder auf einer anderen freien städtischen Fläche kann zeitgenössische Architektur zur Attraktion werden.. Der Friedrichsplatz steht - heißt es - als Ensemble unter Denkmalschutz! Wer schützt die Anlage?Vor dem gmp-Modell, tatsächlich einem Kracher, der mit Karacho die Einheit der Anlage sprengt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mitzlaff-Bau muss bleiben
Mannheim ist nicht gerade reich an sehenswerten Gebäuden, Plätzen, Ensembles: das Schloss und die Jugendstil-Anlage um den Wasserturm - das wär's schon! Die Mitzlaff-Kunsthalle fügt sich am Wasserturm ein, ohne zu stören. Die Ausstellung "Nur Skulptur" zeigt, was mit und in dem Bau möglich ist. Ihn abzureißen, wäre unverantwortlich, unverzeihlich - ein SKANDAL!
Quelle: C.v.Hagen
3 Gegenargumente Anzeigen
Die Mannheimer hatten nie die Wahl zwischen den verschiedenen "Kastenentwürfen" - es wurde "von oben" entschieden, zu bauen Mit wenig Rücksicht auf die Kosten und die Meinung der Bürger, von denen fast 70% gegen den gmp-Entwurf sind. Hier können Sie zumindest Ihre Meinung zum Ausdruck bringen, dass der beliebte und repräsentative Friedrichsplatz in seiner schönen Anmutung erhalten bleibt!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Maßanzug
Die grafischen Entwürfe des Siegrentwurfs bilden den Neubau in falschen Proportionen zu den Umfeldgebäuden ab. Die realen Abmessungen sind weitaus größer. Somit wird hier der Betrachter bewusst getäuscht. Insofern müsste sich die Stiftung KunsthallenNeubau für dieses Sieger-Gebäude eher einen anderen Bauplatz suchen, als das an diesen Standort passende Gebäude abzureissen. Der gmp-Maßanzug für Mannheim passt nicht. Übrigens sieht dieser Mannheimer Maßanzug genauso aus wie der gmp-Maßanzug für ein Sport- und Freibadentwurf am Brauhausberg in Potsdam.
Quelle: www.competitionline.com/de/wettbewerbe/132817//www.competitionline.com/de/wettbewerbe/132817" rel="nofollow">www.competitionline.com/de/wettbewerbe/132817
0 Gegenargumente Widersprechen
    Skandal
Es ist genug Platz in Mannheim für moderne Architektur (siehe auch neue Baulücken nach den vielen Abbrüchen mitten in den Quadraten)! SCHADE nur, dass wirtschaftliche Aspekte den Vorrang haben, und die anstehenden Neubauten fast gleichzeitig entstehen und auch dadurch ähnlich sein werden. SCHADE, dass die Stadt nicht wachsen kann, durch überzeugende Architektur. Wenn mit Gewalt ein Neubau ausgerechnet am Friedrichsplatz realisiert werden soll, der nicht mal die Jury überzeugt hat, ist dies nicht nur ein Kompromiss, sondern auch m. E. ein SKANDAL.
0 Gegenargumente Widersprechen
    3 Zentral-Argumente, Jugendstil-Ensemble-Schutz, kein Millionengrab
Unsere 3 Zentral-Argumente: 1. Schutz des Jugendstil-Ensemble Friedrichsplatz: Deshalb KEIN Neubau dort 2. Kein Millionengrab Mannheim: Keine Gelverschwendung 3. Umnutzung durch Neubau im Gesamt-Areal: Unser Vorschlag wertet das Stadtbild auf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mitzlaffbau, Rechtsbeugung Mannheimer Stadtrat, Kunsthalle Mannheim
Durch den Erhalt des Mitzlaffbau verbleibt auch weiterhin Kunst im "Öffentlichen Raum". Eine Auseinandersetzung mit Kunst kann stattfinden. Ein Abriss würde Kunstwerke zerstören, die mit dem Bau fest verbunden sind. Das verstößt gegen das Urheberrecht. Das ist ein sehr "teurer Umgang" mit Kunst und mit einem Rechtsgut. Grundwerte werden willentlich verletzt. Skandal. Der Mannheimer Stadtrat beschließt mit Mehrheit eine Rechtsverletzung. Für 50 Mio ? kann man Recht beugen? Zu solchen Taten sind Volksvertreter vom Bürger durch eine Wahl bestimmt nicht legitimiert worden.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Ensemble-Schutz Mannheim
Der ?Schutz des Jugendstil-Ensemble Friedrichsplatz" taucht im Text der Petition nicht auf, obwohl es eins unserer drei Zentral-Argumente ist.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    andere Wettbewerbsentwürfe unabhängig prüfen
M.E.Thema Verschandelung des Friedrichsplatzes nicht ausreichend deutlich gemacht.Unterschriftssammlung muss auch die mitnehmen,die einen dem Friedrichsplatz angepassten Entwurf(waren da)akzeptiert hätten.
1 Gegenargument Anzeigen