openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Kein Bundeswehreinsatz wegen der Krise in der Ukraine bzw. Krim Kein Bundeswehreinsatz wegen der Krise in der Ukraine bzw. Krim
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
  • Region: Bundesrepublik Deutsch...
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 218 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kein Bundeswehreinsatz wegen der Krise in der Ukraine bzw. Krim

-

Im Angesicht der eskalierenden Situation in der Ukraine bzw. Krim fordere ich Sie in Ihrer Eigenschaft als Bundeskanzlerin auf, sich persönlich mit allen Mitteln dafür einzusetzen, dass dieser möglicherweise außer Kontrolle zu geratene Zustand sofort beendet wird.

Begründung:

Als amtierende Bundeskanzlerin ist es Ihre Pflicht Schaden vom Volke abzuwenden. Darauf haben Sie einen Amtseid geleistet, dem eine ganze Nation mit Über 80 Millionen Menschen in der Vergangenheit vertraut hat.

Wir wollen uns nicht in einen unkalkulierbaren Krieg hinein reißen lassen, der Millionen unschuldigen Menschen das Leben kosten würde. Das Sprachvokabular unserer Politiker serviert uns täglich den Begriff „Krieg“ und lässt den Schluss zu, dass wir uns auf einen Konflikt einstellen müssen. Warum stationieren unsere „Verbündeten“ Kampfjets direkt vor den Grenzen zu Russland?

Die Amerikaner haben während der Kubakrise sofort mit dem Einsatz von Atomraketen gedroht.

Wir sind ein Volk, das noch immer unter den Folgen des vor fast auf den Tag genau vor 75 Jahren von einem Verrückten entfesselten Weltkriegs zu leiden hat.

Jetzt gilt es mit allen Mitteln die Wiederholung einer solch verheerenden Katastrophe zu verhindern.

Vor nunmehr 25 Jahren wurde durch eine friedliche Revolution eine Wiedervereinigung unseres Landes herbeigeführt. Dafür gebührt ein großer Dank dem damaligen Präsidenten der UdSSR. Die Wiedervereinigung erfolgte mit dem Versprechen, dass sich das Natogebiet nicht weiter in Richtung Osten ausweiten dürfte. Diese Absprache wurde offensichtlich nicht eingehalten und ist ein Mitgrund für die verständlicherweise erheblichen Spannungen.

Die Bundesrepublik Deutschland wurde zu Zeiten des kalten Kriegs dem nordatlantischen Verteidigungsbündnis, der Nato, angeschlossen.

Glücklicherweise trat niemals ein Verteidigungsfall ein. Inzwischen haben sich die Zeiten in politischer Hinsicht gravierend geändert und die Bundeswehr wird zusehends mehr zu Auslandseinsätzen beordert, die absolut keinen „Verteidigungsfall“ erkennen lassen. Die zum Teil unlogischen Bündnisverpflichtungen gehören auf einen Prüfstand.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, in den Medien ist nachzulesen, dass es Ihre Aufgabe ist, das Volk ruhig zu halten.

Was haben Sie konkret mit dieser Aussage gemeint?

WIR WOLLEN KEINEN KRIEG, DENN KRIEG ERFOLGT IMMER DANN, WENN DIE POLITIKER VERSAGT HABEN.

Bitte handeln Sie im Sinne Ihres Volkes und der kommenden Generationen. Ich habe zwei Kinder und einen Enkel und die haben Ein Anrecht auf ein Leben in einer friedlichen Umwelt!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Braunschweig, 16.03.2014 (aktiv bis 15.06.2014)


Debatte zur Petition

PRO: Diese Petition ist unterstützenswert, da sie ein Appell für den Frieden ist und an Politiker gerichtet ist, die offensichtlich den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt haben.

PRO: Petition: STOP Violence in Ukraine immediately - NO to a new Cold War! STOP the ukrainian nationalists from killing the ukrainian People! www.thepetitionsite.com/583/770/133/stop-the-ukrainian-nationalists-from-killing-the-ukrainian-people/

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen