Construction

Kein Gigantischer Städtischer Wohnkomplex In Der Gemeinde Leopoldshöhe

Petition is directed to
Bürgermeister Martin Hoffmann
1,282 1,033 in Leopoldshöhe
Collection finished
  1. Launched December 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Sag NEIN dazu, dass in Leopoldshöhe ein gigantisches, völlig überdimensioniertes STÄDTISCHES QUARTIER entsteht!

Auf einem bislang unbebauten Acker zwischen den Ortsteilen Leopoldshöhe und Schuckenbaum soll ein überdimensionierter Wohnkomplex in Form eines städtischen Quartiers mit 220- 230 Wohneinheiten (*1) und rund 400 Parkplätze zzgl. eines entsprechenden Angebots an Besucherparkplätzen (*2) aus dem Boden gestampft werden. Die überwiegende Anzahl der Wohneinheiten wird dabei in bis zu 4-geschossigen Mehrfamilienhäusern (*3) untergebracht. 

Politik und Verwaltung haben das klare Ziel formuliert, dass diese Art der Bebauung beispielhaft  für zukünftige Bauprojekte in ganz Leopoldshöhe sein wird.

Obwohl Bürgermeister Hoffmann im Wahlkampf 2020 noch die Erhaltung des dörflichen Charakters versprochen hat, haben er und die Politik, eine klare Abkehr hiervon beschlossen!

Damit soll sich das Leben in Leopoldshöhe und seinen 8 Ortsteilen grundlegend ändern!

Der Grundstein dazu soll durch die hohe und dichte Bebauung der Brunsheide Süd/Ost gelegt werden.

Das Ausmaß und die Art der Bebauung werden unseren Ort prägen und das zukünftige Gesicht Leopoldshöhes sein. Dazu sagen wir NEIN, denn wir lieben Leopoldshöhe so, wie es ist!

 Quellen:

Alle gekennzeichneten Angaben sind aus dem Offiziellen Auslobungstext entnommen: Auslobungstext „Lebendiges Quartier Brunsheide“

*1: Seite 27, Abschnitt B5

*2: Seite 30, Abschnitt B8 – Ruhender Verkehr. Berechnung Stellplatzschlüssel x Wohneinheiten

*3: Seite 24/25, Abschnitt B4 - Gebäudetypologien

Weitere Unterlagen auf folgender Seite der Gemeinde: Gemeinde der Zukunft - ISEK Leopoldhöhe (gemeindeentwicklung-leopoldshoehe.de)

Reason

Die Nachteile, die mit diesem in einer solchen Größenordnung in der gesamten Gemeinde noch nie da gewesenem Bauprojekt einhergehen, liegen auf der Hand:

Die Infrastruktur (Ärzte, Verkehr, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten) wird einem solchen Bevölkerungswachstum nicht standhalten können. Auch die einhergehende immense Erhöhung der Verkehrsbelastung dürfte für die Leopoldshöher große Zumutungen mit sich bringen.

Angesichts der Dimension des geplanten Projektes, betrifft dies nicht nur den Ortsteil Schuckenbaum, sondern ganz Leopoldshöhe. Dies gilt erst recht angesichts des politischen Willens, dass auch zukünftige Neubaugebiete in anderen Ortsteilen in der gleichen städtischen Bauweise errichtet werden sollen.

Was kannst du tun?

Nimm an der Online-Petition teil!

Stimme damit gegen das Projekt in seiner jetzigen gigantischen Ausgestaltung und trage dazu bei, dass Leopoldshöhe seinen dörflichen Charakter behält.

Damit Leopoldshöhe ein städtisches Quartier erspart bleibt, fordern wir daher, dass folgende Grenzen

bei der Bebauung der Brunsheide Süd/Ost eingehalten werden:

 ·  max. zwei Vollgeschosse zzgl. einem Nicht-Vollgeschoss (keine Bebauung mit drei Vollgeschossen)

·   max. zweigeschossige Bebauung angrenzend an die bestehende Wohnbebauung

·   keine Mehrfamilienhäuser angrenzend an die bestehende Wohnbebauung

·   die Wohneinheiten in Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern müssen zahlenmäßig deutlich überwiegen

Diese Petition wendet sich nicht gegen den Bau von Mehrfamilienhäusern, sondern gegen das enorme Ausmaß des Quartiers. 

 Wir wollen mit deiner Hilfe erreichen, dass sich unser Bürgermeister an sein gerade mal gut ein Jahr altes Wahlversprechen erinnert und bei der Schaffung neuen Wohnraums den dörflichen Charakter Leopoldshöhes erhält!

https://schoenes-leopoldshoehe.de/

News

  • Liebe Petitionsunterstützer:innen!

    Unsere Online-Petition , die sich gegen die Ausmaße der Bebauungspläne in der Brunsheide Süd-Ost wendet, ist beendet. Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen Unterschriften sowie die mannigfaltigen und vielsagenden Kommentare, mit denen Sie Ihre Gedanken, Anregungen und Sorgen zum Ausdruck gebracht haben.
    Nun werden wir die 1.282 Unterschriften und 497 Kommentare gebunden als Buch dem Bürgermeister und weiteren Entscheidungsträgern übergeben. 1.033 Unterschriften stammen von derzeit in Leopoldshöhe ansässigen Bürgern; das finden wir beachtlich. Und auch die nicht ortsansässigen Unterschriften zeigen, dass die Baupläne über die Grenzen von Leopoldshöhe hinaus zumeist gebürtige Leopoldshöher interessiert,... further

Leopoldshöhe hat gar nicht so viel Arbeitsplätze zu bieten. Überhöhter Pendelverkehr nach Bielefeld wird die Folge sein. Umweltschutz sieht anders aus.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now