Der Münchner Stadtrat ist sich größtenteils einig, dass München einen Neubau für sein Volkstheater bekommen soll. Der Neubau soll auf dem alten Viehhofgelände entstehen und drei Theatersäle beherbergen: einen großen Bühnenraum mit Platz für 600 Zuschauer, einen Saal mit 200 Plätzen sowie einen Multifunktionsraum mit 100 Plätzen. Aktuelle Schätzungen gehen von 130 - 150 Mio. Euro Baukosten aus. Wir - die ALFA Stadträte - halten diese Ausgabe in der aktuellen Zeit für nicht mehr zeitgemäß. Seit vielen Jahren werden Räumlichkeiten für das Volkstheater angemietet. Wir sind der Meinung, dass das so beibehalten werden kann. Wir - die Unterzeichner - fordern: Kein Neubau für das Volkstheater!

Begründung

Das Volkstheater "erwirtschaftet" einen jährlichen Verlust von rund 8 Mio. Euro. Über 80 Prozent hiervon müssen über Zuschüsse aus dem Stadtsäckel gedeckt werden. Die Zuschauerzahlen sind seit 2011 von rund 120.000 auf rund 80.000 zurückgegangen.

Kulturelle Ausgaben können durchaus sehr sinnvoll sein. München hat allerdings schon viele Theater. Darüberhinaus muss in den nächsten Jahren der Gasteig für viele 100 Mio. Euro saniert werden. Ein weiterer prachtvoller Neubau, nur damit sich unsere Stadtspitze darin "verewigen" kann? Es kann doch auch mal eine Nummer kleiner sein!? Warum nicht weiter Räumlichkeiten anmieten?

Der Münchner Haushalt ist sehr angespannt! In 2017 muss die Stadt voraussichtlich Neuschulden aufnehmen. Die Stadt steht aber vor enormen Herausforderungen: Neue U-Bahnlinien, neue Tramlinien, ein Tunnel unter dem Englischen Garten, viel mehr Wohnungen!

Alles sinnvollere Ausgaben! Keine 150 Mio Euro für ein Theater-Neubau!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, ALFA Stadtrat München aus München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Wie allgemein bekannt sein sollte, läuft der Pachtvertrag für die ehemalige Sporthalle an der Brienner Straße aus (im Jahr 2020) und für den weiteren Verbleib vom MÜNCHNER VOLKSTHEATER an diesem Ort wären wegen der verschärften Sicherheitsvorschriften beim Brandschutz ebenfalls sehr hohe Umbaukosten erforderlich - wenn dieser Standort an der Brienner Straße beibehalten werden sollte. Nun hat das MÜNCHNER VOLKSTHEATER dort an der Brienner Straße 50 kein Kulissen-Lager und die Mietkosten für eine Lagerhalle sowie der damit verbundene LKW-Verkehr sind auf Dauer auch sehr teuer.