• Von: Martin kuhlemann mehr
  • An: Stadt Essen, Oberbürgermeister Kufen
  • Region: Essen mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.321 Unterstützer
    565 in Essen
    Sammlung abgeschlossen

Keine Flüchtlingsunterkunft an der Antropstraße in Überruhr Hinsel

-

Die Stadt Essen plant den Bau einer Flüchtlingsunterkunft an der Antropstraße in Essen-Überruhr. Wir sind für den Erhalt des Grünzuges in Anlehnung an das angrenzende Landschaftsschutzgebiet. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.antropstrasse.de

Begründung:

Erst durch die Zeitung haben wir vom geplanten Bau einer Flüchtlingsunterkunft an der Antropstraße erfahren.

Wir vermissen im gesamten politischen Entscheidungsprozess die folgenden Aspekte: Information der Bürgerinnen und Bürger, Infrastruktur sowie Integrationsmöglichkeiten.

Überruhr-Hinsel hat bereits ein Flüchtlingsheim in ca. 100m Luftlinie Entfernung zum geplanten Neubau, sowie ein Obdachlosenheim in etwa 1 km Entfernung.

Das Grundstück liegt in einer Kessellage mit schwierigen Zufahrtswegen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Essen, 11.02.2016 (aktiv bis 23.03.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Der Hauptgrund diese Petition zu unterstützen liegt für mich im Umgang mit denen, von denen erwartet wird, Integration zu vollziehen. Anwohner und Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld nicht zu informieren und mit einzubeziehen halte ich für grundlegend falsch. ...

PRO: Die Anwohner aus Lübeck Bornekamp haben dafür zwar Verständnis aber wir wollen die Flüchtlinge auch nicht.

CONTRA: Mit welchen Argumenten soll diese Petition begründet sein? Zwischen den Zeilen lese ich nur "Fremdenhass", "Xenophobie" u.ä. Mehr bleibt da nicht übrig.

CONTRA: Es ist sicherlich wichtig die Anlieger einzubeziehen in die Planung und Gestaltung der Unterkunft. Hier hätte die Stadt trotz des Handlungsdruckes anders vorgehen müssen. Nur die meisten Argumente für die Petition und die Sammlung von Unterschriften sind ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink