Sehr geehrter Herr Imholz,

Die Fritz Gansberg Schule ist eine Grundschule in Wiesbaden. Die Schule ist seit Jahren daran am Kämpfen einen Neubau zu bekommen, weil die Räumlichkeiten nicht mehr ausreichend sind. Seitens der Stadt und dem Schulamt, hier von der noch bis Montag amtierenden Dezernentin Frau Scholz - Ihrer Vorgängerin- wurde der Schule eine Dependance mündlich zugesprochen, die in einem alten verlassenen Bürogebäude in der Hans Bredow Strasse lokalisiert werden sollte. Der Einzug der Schule sollte nach den Sommerferien im August 2017 erfolgen.

Nun wird kurzfristig dieses Vorhaben gekippt und in der am 30.03.2017 stattfindenden Stadtverordnetenversammlung um 16:00 im Rathaus Wiesbaden soll entschieden werden, dass die Kinder in einem Container auf einem öffentlichen Parkplatz an der Schnellstraße Moltkering unterrichtet werden sollen. Die Kosten hierfür betragen rund 522.000 Euro.

Dies ist für die Kinder und auch die Eltern nicht tragbar. Daher bitten wir dieses Vorgehen sofort zu stoppen und eine neue tragbare Lösung zu finden.

Begründung

Grundschüler brauchen ein gesichertes und ruhiges Umfeld um zu lernen.

Ein Containerdorf auf einem öffentlichen Parkplatz ist dazu keineswegs geeignet. Auch nicht als Übergangslösung für 3 Jahre.

Die Schule könnte weitere Container auf Ihrem Schulhof bekommen, dies wurde auf Grund von Kosten abgelehnt. Die oben genannten Kosten sollten in das bestehende Gebäude oder aber in den Neubau investiert werden.

Wir Eltern wollen keine Gefängnisschule an einer Schnellstrasse, die Lärm und Abgasbelastung macht unsere Kinder krank.!!!!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Eltern mit Kindern an der FGS Schule aus Wiesbaden
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.