Region: Germany
Civil rights

Keine Gutscheinlösung für Pauschalreisen

Petition is directed to
Bundesregierung
166 Supporters 165 in Germany
Collection finished
  1. Launched 02/04/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Corona Pandemie trifft viele Bereiche des Lebens sehr hart.

Für Pauschalreisen hat die Bundesregierung am heutigen Tage (02.04.2020) beschlossen, dass Reiseanbieter den Kunden nicht den Reisepreis zurück erstatten müssen, sondern den Kunden nur einen Gutschein anbieten müssen. Dieser sei bis zum 31.12 2021 gültig und erst nach Ablauf dieser Frist müsse das Geld zurück erstattet werden.

Reason

In den Augen vieler Reisender ist diese Lösung nicht verbraucherfreundlich. Durch die Krise können und wollen viele nicht 2020 und 2021 Urlaub machen. Es gibt immer mehr Kurzarbeit und die Einkommen brechen weg. Die derzeitigen Reisepreise sind deutlich überteuert. Der Verbraucher sollte nicht die Wahlmöglichkeit des Anbieters genommen werden. Diese Krise kann nicht zulasten der Verbraucher gehen. Sofern die Bundesregierung Insolvenzen fürchtet, darf sie gerne Kreditgeber sein. Eine Privatperson sollte nicht dazu gezwungen werden zinsfrei Unternehmen am Leben zu halten. Es wird daher die Bundesregierung aufgefordert für die Verbraucher einzustehen und nicht die starke Tourismus Branche noch zu fördern.

Thank you for your support, Stefanie Rathmann from Gifhorn
Question to the initiator

- Umgehung des Wettbewerbs - Nachträgliche Änderungen von Verträgen zu Ungusten des Verbrauchers - Insolvenzverschleppung (wenn die Gutscheine nicht eingelöst werden kommt dies auf jeden Fall) - die angebliche Garantie des Staates ist nicht glaubwürdig (siehe jetzt mit der rückwirkenden Änderung Gutscheine)

No CONTRA argument yet.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now