Civil rights

Keine militärische Nutzung des North Point Areals

Petition is directed to
Bundesregierung
295 Supporters 251 in Rheinland-Pfalz
Collection finished
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submission on the 21 Jan 2019
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Die US-Armee hat Interesse an einer erneuten militärischen Liegenschaft dieses ehemaligen Munitionsdepots in der Nordpfalz geäußert. Wir lehnen kriegerische Gewalt als Mittel zur Lösung von Konflikten ab. Völkerrechtswidrige Kampfeinsätze möchten wir nicht unterstützen, daher wollen wir keine Flächen für eine militärische Nutzung durch die US-Armee zur Verfügung stellen.

Reason

Nur durch eine Verkettung von Zufällen wurde das Interesse der US-Armee an einer erneuten Nutzung des Areals bei den Betroffenen bekannt. Wir möchten nicht warten bis uns konkretere Ziele und Nutzungsabsichten mitgeteilt werden, dann ist es zu spät. Wenn das Areal erst an die US-Armee übergegangen ist, werden wir keinerlei Mitspracherechte mehr bezüglich der tasächlichen Nutzung haben.

Das Areal sollte weitgehend der Natur überlassen werden. Falls möglich sollen die Pläne zur Gewinnung erneuerbarer Energien auf dem Gelände umgesetzt werden, auch andere Natur verträgliche Nutzungen, die friedlichen Zwecken dienen, sollten möglich sein.

Quelle: www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/us-militaer-interessiert-sich-fuer-gelaende-bei-kriegsfeld/

Thank you for your support, Bündnis 90 / Die Grünen Donnersbergkreis from Kirchheimbolanden
Question to the initiator

News

  • Nachdem 2017 die US-Army Interesse an der Wiederinbetriebnahme des Stützpunkt North Point angemeldet hat möchte nun die Bundeswehr das Areal erneut nutzen.
    Hier sollen 70 Mio € investiert werden, 70 Bundeswehr-Bedienstete sollen in den Kriegsfelder Wald delegiert werden.
    Das ist nun also das Ergebnis des von der NATO schon 2014 beschlossenen und von US-Präsident Trump vehement eingeforderten Ziels 2% des Bruttoinlandsprodukts für Militärausgaben aufzuwenden.
    Für Deutschland bedeutet dies den Verteidigungshaushalt auf ca. 80 Milliarden Euro aufzustocken, d.h. nahezu zu verdoppeln! Unser Verteidigungshaushalt läge damit deutlich über dem Russlands! Begleitet wird dieses völlig unsinnige Vorhaben von gut organisierten PR-Kampagnen über die angeblich... further

Die Pfalz ist zu genüge von Militärdepots versifft. Es ist genug. Der Bürger leidet aber auch immens durch Windräder. Keinesfalls ist es eine Alternative hier weitere Windkraftanlagen zu installieren, die künstlichen Monsterwäldern gleich, Vögel schreddern und durch Lärm, Blitzlichter und Infraschall (Gutachten Dr. Eckehard Fugger) auch die Gesundheit des Menschen schädigen können. NEIN zu einer militärischen Nutzung des North Point, NEIN aber auch zu weiteren Windkraftanlagen. U. Dittmann

No CONTRA argument yet.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now