Die US-Armee hat Interesse an einer erneuten militärischen Liegenschaft dieses ehemaligen Munitionsdepots in der Nordpfalz geäußert. Wir lehnen kriegerische Gewalt als Mittel zur Lösung von Konflikten ab. Völkerrechtswidrige Kampfeinsätze möchten wir nicht unterstützen, daher wollen wir keine Flächen für eine militärische Nutzung durch die US-Armee zur Verfügung stellen.

Uzasadnienie

Nur durch eine Verkettung von Zufällen wurde das Interesse der US-Armee an einer erneuten Nutzung des Areals bei den Betroffenen bekannt. Wir möchten nicht warten bis uns konkretere Ziele und Nutzungsabsichten mitgeteilt werden, dann ist es zu spät. Wenn das Areal erst an die US-Armee übergegangen ist, werden wir keinerlei Mitspracherechte mehr bezüglich der tasächlichen Nutzung haben.

Das Areal sollte weitgehend der Natur überlassen werden. Falls möglich sollen die Pläne zur Gewinnung erneuerbarer Energien auf dem Gelände umgesetzt werden, auch andere Natur verträgliche Nutzungen, die friedlichen Zwecken dienen, sollten möglich sein.

Quelle: www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/us-militaer-interessiert-sich-fuer-gelaende-bei-kriegsfeld/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Bündnis 90 / Die Grünen Donnersbergkreis od Kirchheimbolanden
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
pro

Die Pfalz ist zu genüge von Militärdepots versifft. Es ist genug. Der Bürger leidet aber auch immens durch Windräder. Keinesfalls ist es eine Alternative hier weitere Windkraftanlagen zu installieren, die künstlichen Monsterwäldern gleich, Vögel schreddern und durch Lärm, Blitzlichter und Infraschall (Gutachten Dr. Eckehard Fugger) auch die Gesundheit des Menschen schädigen können. NEIN zu einer militärischen Nutzung des North Point, NEIN aber auch zu weiteren Windkraftanlagen. U. Dittmann

kontra

Noch kein CONTRA Argument.