Region: Germany
Welfare

Keine Nebenverdienste als Abgeordneter

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
3.489 Supporters 3.486 in Germany
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Nach einem ersten Schritt der vollständigen Transparenz der Einkünfte und Kontakte von Abgeordneten (Lobbyregister) sollen im zweiten Schritt Abgeordnete keine Unternehmer mehr sein dürfen und auch sonst mit keinen wirtschaftlichen Interessen mehr verflochten sein. Ihre einzige Aufgabe soll es sein, dem in erster Linie ideellen Wohle des Volkes zu dienen. Dafür sollen sie während ihrer zeitlich begrenzten Tätigkeit (5 Jahre) ausreichend grosszügig entlohnt werden, ohne allerdings Pensionsansprüche daraus zu erhalten, die über die Rentenansprüche aller Bürger hinausgehen.

Reason

Weltweit sind im heutigen politischen Geschehen, auch in sog. Demokratien, wirtschaftliche und persönliche Machtinteressen offen oder verdeckt das vorherrschende Motiv in der politischen Gestaltung geworden.

Was der menschlichen Gemeinschaft dabei mehr und mehr fehlt, ist eine ethische Rückbesinnung auf das, was wir als Menschen eigentlich sind und sein können bzw. wollen - unbeeinflusst von Gier, Egomanie und Machtinteressen.

Für eine humanistische Neuausrichtung der Menschheit!

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

ich finde es richtig, wenn Politik und Wirtschaft voneinander getrennt werden .Da sich unsere Politiker ihr Gehalt selbst aussuchen dürfen, haben sie schon einen Vorteil gegenüber normal Sterblichen. Durch die Nebenjobs in der Wirtschaft kommen die Herrschaften nur auf dumme Ideen .

Keine Unternehmer mehr ins Parlament?Keine Mittelsändler?Keine Angestellten aus Chefetagen?Nur noch Beamte, Lehrer , Hausfrauen und Taxifahrer mit Studium Politologie/Soziologie/Gedöns? Wirklich?Dann entscheiden die Ahnungslosen und Ideologen über unsere Geschicke.Im Gegenteil:Es muss mehr Sachverstand ins Parlament.Leute,die wissen,was sie tun.Und keine Weinköniginnen....

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now