Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner wenden sich gegen den am 30.11.2018 von der Stadt Haan veröffentlichten Beschluss zur Teileinziehung des Wibbeltrather Wegs an der Stadtgrenze Haan/Wuppertal. Dort sollen aus Gründen der Verkehrsberuhigung Absperrpfosten errichtet werden.

Die Forderungen:

Eine sach- und bürgergerechte Neubewertung des Themas und eine für alle Bürgerinnen und Bürger angemessene Regelung, Eine allumfassende, unabhängige Gutachten zur Problematik, Einen konstruktiven Dialog zwischen den Stadtverwaltungen von Haan und Wuppertal und die Einbeziehung der betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner.

Begründung

Durch die Sperrung müssten im angrenzenden Wohngebiet auf Wuppertaler Seite mehr als 300 Anwohnerinnen und Anwohner einen Umweg von circa 2 Kilometer in Kauf nehmen, um in Richtung Westen nach Haan oder zur Autobahn A46 zu gelangen. Für Betroffene, die diese Strecke täglich fahren müssen, schlägt sich dies in jährlichen Treibstoff-Mehrkosten von circa 120,00 Euro und einem CO2-Aufschlag von ungefähr 6t nieder.

Der Gesamtverkehr würde sich in Folge der Sperrung auf eine einzige verbliebene Zufahrtsstraße auf Wuppertaler Seite verlagern ̶ eine Tempo-30-Zone!

Nicht zuletzt aus diesem Grund wären massive Probleme für Rettungsdienste, Feuerwehr, Winterdienst, Müllabfuhr und Zulieferer die Folge.

Mehrere für alle Bürgerinnen und Bürger vertretbare Alternativen, Vorschläge und Gesprächsversuche von Betroffenen und der Stadt Wuppertal wurden seitens der Haaner Stadtverwaltung bisher abgelehnt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Mike Vogel aus Wuppertal
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ich halte den Kompromiss, den die Stadt Wuppertal vorgeschlagen hat, für tragfähig. So sind die Einwände der Stadt Haan nicht nachvollziehbar.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Erhan Mercan Wuppertal

    vor 2 Tagen

    Weil Politik macht was sie will und mündige Bürger nicht gehört werden, egal welche plausiblen Argumente gebracht werden. Bürgerbeteiligung ist ein Wort, welches nur auf dem Papier schön klingt. Mit der Realität hat es aber nichts zu tun. sry... ab jetzt emotional: Ich könnte Kotzen wenn ich im Bericht die älteren Herrschaften sehe, die nichts mit ihrem Ruhestand anzufangen haben. Sind Jahrzehnte in den Genuss der Straße gekommen und möchten jetzt hunderten Familien das tägliche Leben erschweren.

  • vor 5 Tagen

    Anwohner Betroffener

  • vor 5 Tagen

    Um den Wibbelrather Weg in beide Fahrtrichtungen als Ausweichroute offen zu halten.

  • vor 5 Tagen

    Weil die Sperrung zu größeren Umwegen und noch mehr Umweltbeöastung führen würde.

  • vor 6 Tagen

    Ich möchte einen ungehinderten Zugang zu meinen Freunden haben.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/keine-sperrung-des-wibbeltrather-wegs-durch-absperrpfosten/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON