• Von: Förderverein Bio-Waldbad Ramlingen e.V. mehr
  • An: TenneT TSO GmbH
  • Region: Burgdorf mehr
    Kategorie: Energie mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 397 Unterstützer
    298 in Burgdorf (Region Hannover)
    Sammlung abgeschlossen

Keine Stromtrasse am Bio-Waldbad Ramlingen

-

Schneller als gedacht, müssen wir leider schon wieder unser Waldbad retten!
Der Verlauf der geplanten Südlink Trasse führt sehr wahrscheinlich direkt hinter Ramlingen an der Wulbeck nur wenige Meter von unserem frisch sanierten Bio-Waldbad entlang. Die circa 65 Meter hohen Überlandstrommasten sehen nicht nur unschön aus, sie sind auch bis zu 400 Meter hörbar. Wer würde sich oder seine Kinder unter so eine Stromtrasse zum Sonnenbad legen oder dort schwimmen gehen? Für das Waldbad würde dieser Trassenverlauf das Aus bedeuten. Die jahrelange Arbeit unzähliger ehrenamtlicher Helfer, die gesammelten Spenden, die investierte Zeit und das gesponserte Material, dies alles wäre vergebens.

Hilf mit! Rette unser Bio-Waldbad!
Deine Unterschrift wird wirksam wenn du über 18 bist, wenn du unter 18 bist, lass bitte ältere Familienmitglieder für dich unterzeichnen.

Begründung:

Der Verlauf der geplanten Südlink Trasse muss zusammen mit allen Betroffenen erarbeitet werden. Es darf nicht sein, dass eine Stromtrasse durch Deutschland geplant wird und ein Bio-Waldbad einfach übersehen wird, weil es in den Karten die zur Planung herangezogen werden nicht eingetragen ist.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Burgdorf, 29.11.2014 (aktiv bis 26.12.2014)


Neuigkeiten

Wir haben mit anderen Gemeinden einen Dachverband von allen Bürgerinitiativen gegründet. DENN NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK ! Alle Unterschriften , zusammen 665, werden wir mit Argumenten aus Naturschutzgründen der Stadt Burgdorf in einem Aufmarsch übergeben. Termin ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Es wäre für die gesamte Region Hannover besser, wenn die Trasse unterirdisch an der A7 verlaufen würde. Die Umweltbelastungen wären erwiesenermaßen geringer, alle Initiativen zur Verhinderung des beplanten Verlaufs könnten befriedet werden und das Bild ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink