openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Keine Umgehungs-Trasse durch das Ammertal bei Unterjesingen! Keine Umgehungs-Trasse durch das Ammertal bei Unterjesingen!
  • Von: Florian Graepler mehr
  • An: Bundestag
  • Region: Landkreis Tübingen mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Der Empfang der Petition wurde bestätigt
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 974 Unterstützende
    675 in Landkreis Tübingen
    Sammlung abgeschlossen

Keine Umgehungs-Trasse durch das Ammertal bei Unterjesingen!

-

Es soll verhindert werden, dass der eingereichte Antrag für den Bau einer Umgehungsstraße am Ortsrand von Unterjesingen in den nächsten Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wird.

1.) Es wurde kein Tunnel, sondern ein Bauwerk beantragt, das zum großen Teil halboffen als mindestens 4 Meter hoher Wall bzw. Lärmschutzverbau in der Landschaft liegen wird.

2.) Das betroffene Gebiet ist ein landschaftliches Kleinod, dass es zu schützen gilt.

3.) Das Ammertal bei Unterjesingen stellt ein wichtiges Naherholungsgebiet für Tübingen und Umgebung dar.

4.) Die zugrunde liegende „Machbarkeitsstudie“ www.tuebingen.de/Dateien/machbarkeitsstudie_ou_unterjesingen.pdf
berücksichtigt viele relevante nachteilige Aspekte nicht genügend. Besonders die ökologischen Folgen einschließlich der Eingriffe in den Grundwasserhaushalt

Die aktuelle Belastung der Ortsdurchfahrt durch den Autoverkehr stellt ein großes und drängendes Problem dar, für dessen Lösung jedoch andere Wege gesucht werden sollten.

Helfen Sie mit bei der Lösung der lokalen Verkehrsprobleme durch konstruktive Vorschläge an den Unterjesinger Ortschaftsrat und die Stadtverwaltung Tübingen, den Kreistag und den Landtag!

Unterjesingen braucht schnellere, bessere und gescheitere Lösungen für seine Verkehrsprobleme - keinen Umgehungsstraßen-Dinosaurier!

Setzen Sie den Bundestag darüber in Kenntnis, dass Unterjesingen nicht ein einziger „Tunnelbauverein“ ist!

Begründung:

Die Befürworter des Projektes stellen die vorgeschlagene Trasse als „Südtunnel“ dar, täuschen dabei aber darüber hinweg, dass es sich nicht um einen Tunnel, sondern um eine zum größten Teil offen, bzw. halboffene Trassenführung handeln soll, die durch ihren Verlauf - nur einen Steinwurf vom Ortsrand entfernt - den Ort vom Tal abschneiden wird. (Offene und halboffene Strecke 1530 m, Tunnel 920 m).

Der Wall und die Lärmschutzbauwerke werden den Blick in das Tal verstellen und von der „Galerie“ wird trotz allem eine erhebliche und dauerhafte Lärmemission ausgehen. Durch den Bau einer schnelleren Straße durch das Ammertal wird weiterer Individualverkehr generiert werden, anstelle einer Umverlagerung zum öffentlichen Nahverkehr.

Die Trassenführung und Art der Ausführung wurden übereilt und unbedacht beantragt. Die veranschlagten Kosten von ca. 76,5 Mio Euro sind insofern schön gerechnet, als Kosten durch schadstoffbelastete Böden, für Gewässerschutz, Erweb von Flächen, Gebäuden, Entschädigungen und Ausgleichsmaßnahmen darin nicht enthalten sind.

Der Lösungsansatz ist veraltet nach einem Denkmuster der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts. Die Gelder des Bundes werden dringend für den Ausbau der Ammertalbahn (zur Erhöhung von Kapazität und Taktfrequenz) benötigt.

Der Bundestag wird daher aufgefordert, die beantragte Umgehungsstraße in der vorliegenden Form nicht in den Bundesverkehrswegeplan aufzunehmen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Tübingen, 27.09.2015 (aktiv bis 26.11.2015)


Neuigkeiten

Liebe UnterstützerInnen der Petition gegen die Verschandelung des Ammertals, der Eingang der Petition wurde vor einem Jahr vom Petitionsausschuss bestätigt. In einem Formschreiben wurde darum gebeten, von Rückfragen zum Stand der Bearbeitung abzusehen... Am ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Warum schreiben all jene, die FÜR die Petition sind, unter CONTRA ? Ich bin für die Petition und gegen eine Großtrasse durch die Naturlandschaft des Ammertals und dagegen, daß Unterjesingen von der seit 1000 Jahren zu ihm gehörenden Weite des Ammertals ...

PRO: -- im Neckartal eine Autobahn geplant und demnächst realisiert wird, die den Verkehr von Stuttgart (B27) und Reutlingen zur "blauen" Autobahn zum großen Teil aufnehmen wird. -- der Industriegüterbedarf und der Bewegungsbedarf der Bevölkerung aus verschiedenen, ...

CONTRA: Wer davon träumt, dass der LKW/PKW Verkehr in Unterjesingen irgendwie plötzlich aufhört, muss diese Petition unterzeichnen. Laut Gutachten Heimlerl zum Neubau der Umfahrung Unterjesingen, Machbarkeitsstudie Regionalstadtbahn, Planfeststellungsbeschluss ...

CONTRA: Wer solch eine Petition ins Leben ruft wohnt nicht in unmittelbarer Lage oder hat hier noch nie gewohnt. Der "Tunnel" ist und bleibt die einzige Alternative auch wenn hier gerne etwas anderes erzählt wird.Jeder der anders denkt darf sich gerne mal in ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen