Wildtiere haben hohe Ansprueche. Das gilt fuer ihre Unterbringung, ihre Ernaehrung und ihre Pflege. Insbesondere bei Affen, Elefanten und Baeren koennen diese Ansprueche in einem reisenden Zirkus nicht erfuellt werden. Die meiste Zeit ihres Lebens verbringen sie in engen Wagenkaefigen. Die Tiere leiden.

Ein Trend belegt, dass Auftritte von Wildtieren in Zirkussen nicht mehr zeitgemaess sind: Anfang der 1990iger Jahre gab es noch rund 30 Zirkusse mit Baeren in Deutschland. Heute sind davon nur noch zwei uebrig, die Zirkusse Alberti und Luna. Die STIFTUNG fuer BAEREN darf fuer sich beanspruchen, zu dieser Entwicklung entscheidend beigetragen zu haben, indem sie rund 32 ehemalige Zirkusbaeren gerettet und in ihren Alternativen Baerenparks untergebracht hat. Auch durch konsequente Oeffentlichkeitsarbeit hat sie diesen Trend unterstuetzt.

Begründung

Nur noch drei Baeren sind in den zwei Zirkussen uebrig. Wuerden diese ebenfalls gerettet, gaelte die traurige Aera gequaelter Zirkusbaeren in Deutschland als beendet. Eine neue, wuerdige Aera der Baerenhaltung hat in den Alternativen Baerenparks laengst begonnen.

Leider hat es fuer viele gequaelte Tiere zu lange gedauert bis das Ende der Zirkusbaeren-Aera so greifbar nahe geworden ist. Die letzten drei Baeren und die vielen anderen Wildtiere in Zirkussen sollen nicht noch einmal viele Jahre unter erbaermlichen Zustaenden ausharren muessen. Bitte bringen Sie mit einem Verbot zu Ende, was sowieso keine Zukunft hat und ersparen Sie damit vielfaches Leid. Etliche Laender in Europa und weltweit sind diesem Aufruf bereits gefolgt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • In Baden-Württemberg hat sich etwas getan: Die Tierschutzbeauftragte des Landes hat Empfehlungen für Städte und Gemeinden herausgebracht, die gegen Zirkusse vorgehen wollen, die nicht tierschutzgerecht sind.
    Wir legen allen Tierfreunden nahe, die Info unter Gemeindevertretern zu streuen.
    Mehr hierzu finden Sie auf www.baer.de

    In the german province of Baden-Württemberg changes occur: The province’s commissioner for animal welfare has published recommendations for communitiy representatives, who want to take action against circusses, which are not acting according to animal welfare regulations.
    We invite all animal lovers to spread that info amongst community representatives.
    More information you will find on www.baer.de (in german)

Pro

Also ich finde ein generelles wildtierverbot in Zirkussen muss sein. Die Haltung ist miserabel und einfach schlicht und ergreifend nicht artgerecht. Man kann doch selbst die Käfige sehen in denen die Tiere gesperrt werden und das dann noch über stunden. Für den Zirkus ist sind das keine Tiere sondern profitmittel und wenn man dies guthält ist man in meinen Augen einfach nur blind und verschließt sich. Das perfekte Beispiel ist übrigens : www.tyke2014.de. Wem das nicht zum nachdenken bringt weiß ich ja auch nicht.

Contra

Ich finde es auch nicht nur richtig Tiere im Zirkus zuzulassen. Aber eigentlich dürften sich nur Veganer beschweren! Für den Zirkus sind die Tiere Nutztiere. Meint ihr wirklich, dass es den Hühnern oder Kühen in Massentierhaltungen besser geht???