Region: Marpingen
Environment

Keine Zerstörung der Natur für ein Gewerbegebiet bei Hahnenborn

Petition is directed to
Gemeinderat
690 Supporters 331 in Marpingen
Collection finished
  1. Launched July 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Gemeinderat der Gemeinde Marpingen möge beschließen, von der Errichtung eines Gewerbegebietes in der Flur bei Hahnenborn im Ortsteil Urexweiler Abstand zunehmen. Das Abstandnehmen vom bereits getroffenen Beschluss ist zwingend erforderlich um Flora und Fauna im genannten Gebeit zu erhalten.

Reason

Der Bereich des geplanten Gewerbegebietes 'Bei Hahnenborn' im Ortsteil Urexweiler ist ein wichtiger Bestandteil von Flora und Fauna im Ökosystem der dortigen Landschaft. Auch Grenzen unmittelbar an die zu bebauende Fläche ein Natura 2000 Schutzgebiet sowie neu angelegte Wildäcker zum Schutz der Artenvielfalt. Diese Gebiete werden durch die Ansiedelung eines Gewerbegebietes negativ beeinflusst und zerstört. Des weiten ist die dargestellte Notwenigkeit der Ansiedelung eines Einzelhandels nicht nachvollziehbar. Die Entfernung zum Ortskern macht es unzumutbar, dass nicht mobile Menschen einen dort angesiedelten Markt besuchen können. In der Vergangenheit gab es Unfälle mit Personenschäden, einer davon tödlich. Geltende Verkehrsbeschränkunhgen werden auf Grund der Ortsrandlage selten eingehalten. Des Weitern liegt eine umwelttechnische Prüfung der Ansiedelung eines Gewerbegebietes an gegebener Stelle lange Jahre (1980er) zurück. Eine erneute Prüfung scheint den Erstellern der Petition dringen angezeigt, wenn nicht gar unumgänglich. Die Auffassung begründet sich vor allem darin, dass die „Verordnung über das Naturschutzgebiet Täler der Ill und ihrer Nebenbäche“ Bekanntmachung im Amtsblatt des Saarlandes vom 03.März 2005 zur Zeit der Prüfung in den 1980er noch nicht bestand.

Thank you for your support, Marc Groß from Urexweiler
Question to the initiator

News

  • Hiermit distanziere ich, als Ersteller der Petition, mich erneut von mutmaßlich wiederrechtlichen Plakatierungen (siehe Foto) . Auch die „Initiative gegen ein Gewerbegebiet nördlich der Remmesweilerstraße“ distanziert sich von dem ggf. rechtswidrigen plakatieren.

    Desweiteren richtet sich die Petition sowie die „Initiative gegen ein Gewerbegebiet nördlich der Remmesweilerstraße“ ausdrücklich gegen ein Gewerbegiebt an bekannter stellen. Wir richten uns ausdrücklich NICHT gegen ein bestimmtes (Einzelhandels)Unternehmen sondern gegen das geplante Gewerbegiet in seiner Gesamtheit!

    Viele Grüße Marc Groß

  • Hiermit distanziere ich, als Ersteller der Petition, mich von mutmaßlich wiederrechtlichen Plakatierungen im öffentlichen Raum (siehe Foto) . Auch die „Initiative gegen ein Gewerbegebiet nördlich der Remmesweilerstraße“ distanziert sich von dem ggf. rechtswidrigen plakatieren. Ich / wir sind der Auffassung, dass ein opponieren aus den Reihen der Bürger ein legitimes Mittel gegen ein geplantes Vorhaben der öffentlichen Verwaltung ist. Jedoch stehst im Rahmen des rechtlich zulässigen. Ich / die „Initiative gegen ein Gewerbegebiet nördlich der Remmesweilerstraße“ hat zum jetzigen Zeitpunkt keine Plakatierung vorgenommen und wird dies, wenn überhaupt, im gegeben Rechtsrahmen tun. Auch möchte ich darauf hinweisen, dass das Thema rund um das Kriegerdenkmal... further

Remmesweiler erprobt im Projekt Land(auf)Schwung ein Smart Village Konzept als Ersatz für den 2016 verschwundenen Dorfladen: Wöchentliche Lieferungen von vorbestellten Produkten aus der Region (z.B. Wendalinushof) ins Dorfgemeinschafthaus, wo die Verteilung der Ware zudem mit einem gemeinsamen (Senioren-) Frühstück kombiniert wird. Globus signalisierte Beteiligungsinteresse. Dies könnte auch für Urexweiler eine Alternative zu einem praktisch nur mit dem Auto erreichbaren Discounter mit eingeschränktem Angebot sein, an denen in der Region ohnehin kein Mangel herrscht.

Pläne aus den 80 Jahren sind heute nicht mehr aktuell. Netto-Markt liegt min. 1,2km außerhalb des Dorfes. Mehrere Gewerbe-Ruinen im alten Gewerbegebiet sind schon vorhanden und können erworden werden. Für Dörfer ist die Natur am wichtigsten, deshalb sind wir von Saarbrücken aufs Land gezogen.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international