Für Fahrraeder soll es eine Kennzeichenpflicht geben wie für Autos und Motorraeder.

Begründung

Radfahrer verhalten sich oft ruecksichtslos und koennen dann nicht belangt werden. Sie fahren in Fussgaengerzonen und halten sich auch sonst an keine Regeln.

Deshalb muss es Kennzeichen geben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Leider halten sich immer mehr Radfahrer nicht mehr an die Verkehrsregeln. Offenbar denken immer mehr: Regel die nicht kontrolliert werden müssen auch nicht eingehalten werden. Ich habe auch zunehmend den Eindruck, daß viele Radfahrer sich für "Gutmenschen" halten, die mit ihrem Verhalten andere Verkehrsteilnehmer, speziell Autofahrer, provozieren. Als älterer Fußganger fühle ich mich auf dem Gehweg zunehmend unsicher. Anzeigen sind leider, wegen fehlenden Kennzeichens, nicht möglich.

Contra

Es gab bereits eine Kennzeichnungspflicht für Fahrräder. Allerdings in der Schweiz. Die "Velovignette" war mit einer kleinen Nummer und einer obligatorischen Haftpflichtversicherung verbunden. Jeder musste das bis 2011 in der Schweiz am Fahrrad haben, dann wurde es abgeschafft. Der Grund war, daß die Verwaltungskosten ziemlich hoch waren und, dass sich letztendendes trotzdem an der Gesamtsituation nichts geändert hat. Um Deutschland einen ähnlichen Verwaltungsaufwand zu ersparen, sollte man sich an den Verkehrsexperten der Schweiz orientieren und sich die Mühe von vorneherein sparen.