openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: KiTa-Vielfalt auf der Keesburg KiTa-Vielfalt auf der Keesburg
  • Von: Barbara Schiller mehr
  • An: Oberbürgermeister Christian Schuchardt
  • Region: Würzburg mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 27 Unterstützende
    22 in Würzburg
    Sammlung abgeschlossen

KiTa-Vielfalt auf der Keesburg

-

Auf unserer Keesburg gibt es heute den katholischen Kindergarten St. Alfons und den Waldorf-Kindergarten. Zur Ergänzung und Sicherung dieses bewährten Betreuungsangebots unterstütze ich eine neue KiTa in Trägerschaft der evangelischen Auferstehungs-Kirche.

Begründung:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

auf dem Gelände des Keplerschulhauses der Goethe-Kepler-Schule, bei uns auf der Keesburg, soll eine neue Kindertagesstätte errichtet werden. Daneben sind seit einigen Jahren Erneuerung und Erweiterung des Katholischen Kindergarten St. Alfons (mit derzeit einer Krippengruppe und zwei Kindergartengruppen) in Planung, um dessen Bestand zu sichern und zusätzlichen Betreuungsbedarf – nicht nur für unsere Kinder auf der Keesburg - abzudecken. Eine neue Kindertagesstätte in Trägerschaft der hier beheimateten evangelischen Auferstehungskirche kann dieses Angebot in Fortführung der starken ökumenischen Zusammenarbeit der beiden Kirchengemeinden in unserem Heimatstadtteil ergänzen und schafft eine weitere Betreuungsmöglichkeit in der Hand eines mit Anforderungen und Besonderheiten unseres Stadtteils vertrauten, zuverlässigen Trägers. Mit dem Waldorf Kindergarten stehen dann drei verschiedene Träger und deren Konzepte für ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges, sich ergänzendes, stark lokal verhaftetes Angebot. Daher: Partnerschaftliches und ökumenisches Miteinander für dauerhafte und verlässliche KiTa – Vielfalt auf der Keesburg. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Im Namen des Kirchenvorstandes der Auferstehungskirche

Pfarrerin Susanne Hötzel

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Randersacker, 03.04.2018 (aktiv bis 02.06.2018)


Neuigkeiten

Die Trägerschaft war der Caritas bereis fest zugesagt, eine Rücknahme der Zusage ist nicht mehr möglich. Über eventuelle Alternativen wird nachgedacht.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Der geplante Kindergarten in der Goethe-Kepler-Schule wird zwar von der Stadt auf städtischem Grund gebaut, aber in die Trägerschaft "Caritas" übergehen. Es wäre besser, ihn in die Trägerschaft Evang.Kirche zu geben. Damit würde auf der Keesburg ein ausgewogenes ...

CONTRA: Eine neue evangelische Kirche brauchen wir nicht, da durch die vielen Zuwanderer, die nach D geschickt werden, kein Bedarf besteht. Besser wäre, weil bedarfsgerecht ,eine Moschee , da diese sich auch um Kinder kümmert.

CONTRA: Sie hätten ruhig schreiben können wie hoch Ihre finanzielle Unterstützung ausgefallen ist, also mindestesn ob es sich um einen fünstelligen oder sechstelligen Betrag handelt. Aus warmen Worten und Gesülze wird sicherlich nicht gebaut werden können.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit