Klopp darf nicht seinen Kopf hinhalten, wenn anderswo die Fehler gemacht wurden! Nur leider ist das nunmal so abgelaufen. Hiermit möchte ich danke sagen.

Begründung

Klopp ist das Herzstück vom BVB und darf nicht seinen Kopf für andere Schwachstellen hinhalten. Nach dieser Hinrunde ist es für mich verständlich, dass die Spieler keine Kraft, keinen Willen und auch kein Selbstwertgefühl mehr haben. Jedoch ist nicht Klopp daran schuld. Er hat uns vom letzten Tabellenplatz wieder ins Mittelfeld gebracht und wir konnten uns auch endlich wieder über Siege freuen! Und genau jetzt ist der Schritt der falsche, ihn von uns zu trennen. Das wird die Spieler noch mehr verunsichern. Er ist unser Herzstück, unser Vereinsvater und seit 7 Jahren der unersetzlichste in unserer BVB-Familie. Ohne Klopp ist unser Herzstück weg.

Selbst, wenn diese Petition nichts bewirken kann, so wird sie Herrn Klopp und dem BVB zeigen, wie wichtig er für uns alle ist. Und wie viel er uns bedeutet. Er ist die Dortmunder Legende. Und wird es immer sein. Vielen dank für alles!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Franziska Wendt aus Berlin
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Der Trainer von Borussia Dortmund war im Radio zu hören mit diesen Worten: Es ist Zeit für etwas anderes... Wollen wir jetzt Leute dazu zwingen, ihren Arbeitsplatz nach unseren Vorstellungen zu wählen oder sollten wir anderen nicht das gleiche Recht einräumen, das wir uns selbst auch nicht nehmen lassen wollen bzw. gerne hätten? Wenn Jürgen Klopp seinen jetzigen Verein verlassen will, ist das sein gutes Recht. Haltet meinetwegen einen Banner im Stadion hoch, das er lesen kann, was IHR wünscht. Aber für eine Petition ist das kein geeignetes Thema, weil: zu unwichtig. So ist es nun einmal.