Animal rights

Kommunales Wildtierverbot im Zirkus für Monheim!

Petition is directed to
Bürgermeister Daniel Zimmermann
333 Supporters 122 in Monheim am Rhein
Collection finished
  1. Launched August 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Liebe Monheimer, Lieber Herr Zimmermann, Liebe Tierfreunde,

Wie den meisten bekannt sein dürfte, ist gerade ein Zirkus in der Stadt. Dieser beinhaltet leider, wie so häufig, auch Wildtiere. Es wird u.a mit einem seltenem weißen Tiger geworben.

WIR wollen für die Zukunft keine Tierquälerei dieser Art unterstützen und benötigen ihre Hilfe!

Reason

Ich wende mich mit einem Tierschutzanliegen an Sie, das mir sehr am Herzen liegt.

Es geht um das Leid von Wildtieren im Zirkus.

Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens in dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Gehegen verbringen. Damit Bären auf Bällen balancieren, oder Elefanten auf zwei Beinen balancieren, werden in der Dressur Werkzeuge wie Peitschen, enge Halsbänder oder Elektroschocker eingesetzt.

!OHNE GEWALT WÜRDEN DIE TIERE DIE UNNATÜRLICHEN UND SCHMERZHAFTEN DARBIETUNGEN VERWEIGERN!

Die Oberverwaltungsgerichte Lüneburg und Greifswald haben 2017 enge Grenzen für ein kommunales Zirkus-Wildtierverbot gesetzt. Ein Rechtsgutachten [1] aus dem Ministerium für Ländlichen Raum (BW) zeigt Städten und Gemeinden jedoch den Weg auf, der Tierquälerei im Zirkus unter Beachtung der aktuellen Rechtslage einen Riegel vorzuschieben. Als Begründung ist demnach vor allem die Gefahrenabwehr heranzuziehen, die sich aus zahlreichen Ausbrüchen gefährlicher Tiere und daraus resultierenden tragischen Vorfällen ergibt [2]. Beispielsweise hat die Stadt Meerbusch im April 2017 ein an die aktuelle Rechtslage angepasstes Wildtierverbot ohne Gegenstimmen beschlossen [3]. Insgesamt haben bereits über 80 Städte – darunter Köln, Stuttgart, Düsseldorf, Erlangen, Osnabrück, Bielefeld, Erfurt und Heilbronn – ein Zirkus-Wildtierverbot auf eigenen Flächen etabliert [4]. Ein Musterantrag für eine etwaige Ratsinitiative Ihrer Partei steht unter PETA.de/Musterantrag für Sie bereit.

Im Oktober 2016 hat das Verwaltungsgericht Darmstadt zu Gunsten einer Stadt entschieden, die auf ihrer Fläche ein Zirkusgastspiel mit Tigern untersagte. Die Stadt hatte mit der Gefahrenlage argumentiert. Das Verwaltungsgericht betonte, die Gemeinde habe „bei der Vergabe von Veranstaltungsplätzen einen weiten Gestaltungsspielraum und könne die Vergabe des Platzes zulässigerweise auf eine Veranstaltung ohne Raubtiere beschränken“ [5].

Tierschutz Die Forderung nach einem Wildtierverbot unterstützen sowohl die Bundestierärztekammer [6] als auch der Bundesrat. Einer repräsentativen forsa-Umfrage zufolge finden zudem 82 Prozent der Deutschen, dass Wildtiere nicht artgerecht im Zirkus gehalten werden können [7]. Am 18.03.2016 hat der Bundesrat eine Entschließung für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus verabschiedet. In dem Entschluss sind die wesentlichen Gründe, warum Wildtiere in reisenden Zirkusbetrieben systembedingt leiden, fundiert zusammengefasst [8]. Ebenso argumentieren die großen deutschen Tierschutzorganisationen in einem gemeinsamen Schreiben an die Bundesregierung für die Notwendigkeit eines Wildtierverbots im Zirkus [9]. Auf der Internetseite PETA.de/Wildtierdressur sehen Sie ein erschütterndes Video über die brutale Dressur hinter den Kulissen sowie zahlreiche Aussagen von Experten zu dem Thema Wildtiere im Zirkus.

Ich bitte Sie herzlichst, der Tierquälerei auf kommunaler Ebene endlich ein Ende zu bereiten!

Bitte unterstützen Sie diese Petition mit ihrer Unterschrift!

Mit freundlichen Grüßen

Nina Erhart

Quellen:

[1] Maisack, Dr. Christoph (2017): Ergänzung der Stellungnahme „Zirkusse mit Wildtieren in kommunalen öffentlichen Einrichtungen“ vom 10.07.2015. Online unter: mlr.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-lr/intern/dateien/PDFs/SLT/Ergaenzung_Stellungnahme_Zirkusse.pdf [2] PETA (2017): Ausbrüche und Unfälle von Tieren im Zirkus. Online unter: www.peta.de/Zirkusunfaelle Letzter Zugriff: 15.07.2017 [3] Ratsbeschluss Stadt Meerbusch für ein kommunales Zirkus-Wildtierverbot(2017): Online unter: ratsinfo.meerbusch.de/bi/vo0050.php?__kvonr=2107 Zuletzt abgerufen: 15.07.2017 [4] PETA (2017): Verbote der Haltung von Wildtieren in Zirkussen. Online unter: www.peta.de/VerbotWildtiereImZirkus Letzter Zugriff: 15.07.2017 [5] Verwaltungsgericht Darmstadt (2016): Beschluss vom 17.10.2016. Aktenzeichen 3 L 2280/16.DA. Online unter: www.juris.de/jportal/portal/page/homerl.psml?nid=jnachr-JUNA161002236&cmsuri=%2Fjuris%2Fde%2Fnachrichten%2Fzeigenachricht.jsp. Letzter Zugriff: 15.07.2017 [6] Bundestierärztekammer (2010): Pressemitteilung: Bundestierärztekammer fordert Verbot von Wildtieren in reisenden Zirkussen. Online unter: www.bundestieraerztekammer.de/index_btk_presse_details.php?X=20120222210840 Letzter Zugriff: 15.07.2017 [7] forsa (2014): Meinungen zur Haltung von exotischen Wildtieren in reisenden Zirkusbetrieben. Online unter: www.peta.de/mediadb/Forsa-Umfrage_Wildtiere_Zirkus.pdf Letzter Zugriff: 15.07.2017 [8] Bundesrat (2016): Entschließung des Bundesrates zum Verbot der Haltung bestimmter wild lebender Tierarten im Zirkus. Online unter: www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2016/0001-0100/78-16%28B%29.pdf?__blob=publicationFile&v=1 Letzter Zugriff: 15.07.2017 [9] PETA und Tierschutzverbände (2014): Schreiben an Bundesminister Christian Schmidt. Online unter: www.peta.de/Verbaendebrief-Zirkus Letzter Zugriff: 15.07.2017

Thank you for your support, Nina Erhart from Monheim
Question to the initiator
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now