Wenn Nahverkehr allen Menschen kostenlos angeboten wird, senkt das das Verkehrsaufkommen an PKWs drastisch. Das sorgt für leerere Straßen, es senkt die Lärmbelastung, die Unfallraten, die Feinstaubbelastung, und die Abgasbelastung. Des Weiteren wird der Ausstoß an Treibhausgasen erheblich reduziert.

Zudem wird die Möglichkeit der Teilhabe aller Menschen aus verschiedenen Stadtteilen verbessert. Gerade Geringverdiener*innen und Einkommenslose müssen oft auf Ausflüge in die nahe Umgebung verzichten, um so ihr knappes Geld zu sparen. Kostenloser Nahverkehr schafft die Möglichkeit, auch vermehrt kulturelle Veranstaltungen vor Ort zu besuchen und nicht nur auf Multimedia zurückgreifen zu müssen.

Reason

Kostenloser Nahverkehr steigert die Lebensqualität aller Menschen und viele Beispiele aus der Umgebung und aus der Welt zeigen, dass es möglich ist die Ticketkosten entweder zu reduzieren oder sogar kostenlos anzubieten.

Radolfzell bietet vergünstigte Tickets

Die Stadt Radolfzell senkt die Preise für den Stadtbus dauerhaft auf ein Euro am Tag. Im August 2017 haben Stadt Radolfzell und Stadtwerke die Buspreise auf einen Euro pro Ticket reduziert. Seitdem konnte die Zahl der Fahrgäste um mehr als 100 Prozent gesteigert werden. Eltern lassen ihre Kinder eher Bus fahren, statt sie mit dem Auto zur Schule, Musikschule oder zu Freunden zu bringen. Nun soll auch der Tarif für die Zeitkarten günstiger werden. Für Kinder kostet das Ticket nur 50 Cents. Quelle: www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Busfahren-fuer-ein-Euro-am-Tag-Radolfzell-senkt-die-Preise-fuer-den-Stadtbus-dauerhaft;art372455,9961299

Augsburg bietet Gratis-City-Zone-Verkehr an

Augsburg ist deutschlandweit die erste Stadt, die in der Innenstadt einen Gratis-Nahverkehr anbieten möchte. Voraussichtlich Ende 2019 sollen die ersten Fahrgäste ganz ohne Ticket mit Straßenbahn und Bus durch die Innenstadt kommen. Insgesamt acht Stationen könnten dann gratis genutzt werden. Quelle: www.sw-augsburg.de/magazin/detail/gratis-durch-die-city-zone/

Öffentliche Verkehrsmittel ab 2020 in Luxemburg gratis

Luxemburg, mit einer Fläche von knapp 2600 Quadratkilometern so gross wie das Saarland und zweitkleinster EU-Mitgliedsstaat, wird laut Angaben der Regierung das erste Land der Welt mit komplett kostenfreien öffentlichen Verkehrsmitteln werden. Gratisverkehr ist vor allem als soziale Massnahme gedacht seitens der Regierung.

Quelle: www.nzz.ch/panorama/oeffentlicher-nahverkehr-in-luxemburg-ab-2020-gratis-ld.1453189

Thank you for your support, Solidarity City Konstanz from Konstanz
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Straßen können zum Teil eine Spur abhanden kommen, welche den Radverkehr ermöglichen kann, bzw. diesen ausweiten. Alternativ auch eine Begrünung ermöglichen, welche wieder herum ökologische Möglichkeiten bietet. Bzw. langfristig die Hitze im Sommer bei den Anwohner abkühlt mit Bäumen die davor stehen.

contra

Ich würde es für zielführender halten, den ÖPNV in den Städten massiv auszubauen um eine ernste Alternative zum Auto zu bieten. Dazu gehört ein dichtes Liniennetz, dichte Zugfolge und Nachtverkehr und zwar bis an die Stadtgrenzen und darüber hinaus. Nur wenn das Auto keinen nennenswerten Zeitvorteil mehr bringt, werden die Leute umsteigen. Soziale Härtefälle könnte man dann immer noch mit Boni oder subventionierten Tikets unterstützen.

Why people sign

  • Martin Angl Konstanz

    3 h. ago

    Um den Öpnv zu stärken und die Umwelt zu schonen.

  • 8 days ago

    Ein kostenloser Nahverkehr sollte in ganz Deutschland selbstverständlich sein!

  • Linda Dilfer , Tägerwilen

    on 06 Jun 2019

    Konstanz ist und bleibt mein Lebensmittelpunkt, auch wenn ich jetzt kurz davor in der Schweiz auf dem Land wohne. Früher, als ich noch weniger Geld hatte, habe ich immer genau ausgerechnet, was mich billiger kommt, Auto oder Bus. Und bei einer Kurzstrecke gewann bei einem Tagesticket für Bus immer das Auto, trotz Parkgebühren. Gut, meist fuhr ich Fahrrad. Aber wenn es schlechtes Wetter war oder ich etwas zu transportieren hatte, warum sollte ich also auf die Bequemlichkeit eines Autos verzichten und dann auch noch mehr Geld für den Bus bezahlen? Da den inneren Schweinehund aus Umweltschutzgründen zu überzeugen, war nicht immer einfach, und eben auch manchmal finanziell nicht drin.

  • on 04 Jun 2019

    Im Vergleich ist der ÖNV viel zu teuer. Egal ob 1 Station oder 5. Keine Kurzstrecke möglich. Schülern und Studenten sollte das erspart bleiben

  • on 02 Jun 2019

    Weil kostenloser Nahverkehr unsere Strassen entlastet und das regelmässige Verkehrschaos in Konstanz spricht bände

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/kostenloser-nahverkehr-fuer-alle-menschen-in-konstanz/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON