Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Fahrzeughalter das uneingeschränkte Recht an allen Daten haben, die in ihrem Fahrzeug gespeichert werden.

Begründung

Fahrzeughersteller speichern Daten wie z. Bsp. Fahrverhalten, technische Daten, Anzeigen, ansprechen von Sensoren und vieles mehr. Die Hersteller und Werkstätten können unter bestimmten Bedingungen z. Bsp. mit der Fahrzeug-Identnummer die Daten abrufen, ohne dass der Fahrzeugführer in Kenntnis gesetzt wird. Fahrzeughalter können nicht selbstständig den gespeicherten Servicepartner ändern. Informationen können an andere Vertragswerkstätten übermittelt werden, was sich bei Fahrzeugverkäufen negativ auswirken kann. Fahrzeughalter müssen das Recht bekommen, selbstständig ohne nicht zugänglicher Hilfsmittel, Datenspeicher im Fahrzeug auszulesen und den Zugang zu den Daten für Hersteller und Werkstätten kontrolliert freizugeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Sie haben keine Ahnung, was alles an Daten aufgezeichnet wird und die sollen alle vorgehalten werden? Was fangen sie mit den Codes an, können Sie die überhaupt lesen? Wie ruft Ihrer Vorstellung nach der Hersteller die Daten ab; hat Ihr Auto eine Standleitung zum Hersteller? Mal abgesehen davon, dass ein einfacher Zugang alles und jedem Tür und Tor auf die Software ermöglichen würde, damit auch Missbrauch usw, habe Sie doch ehrlich gesagt keine Ahnung was Sie da wirklich fordern