Region: Germany
Health

Kranken- +Altenpflege als gesetzlich geschützte Tätigkeit + Ausbildung/Studium

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
9 Supporters 9 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 11/02/2021
  2. Time remaining >5 Months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Krankenpflege befindet sich aktuell zusammen mit allen Bürgern in einer Ausnahmesituation und wird als systemrelevant erkannt, lokal, national und global. In den meisten Ländern dieser Welt ist die Krankenpflege mittlerweile ein Studium mit anschließender geschützter Erlaubnis zur Berufsausübung. Außer in wenigen Ländern wie z.B. Deutschland, wo dieser höchst anspruchsvolle und sinnstiftende Beruf willkürlich von staatlich anerkannter Qualifikation ausgegrenzt wurde und aktuell wird. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bleibt den Pflegenden lediglich das Recht, den Berufstitel gegen Gebühr schützen zu lassen. Um die Misstände personeller Art zu ändern und in Hinsicht auf eine qualitativ hochwertig angemessene Versorgung muß diese Tätigkeit endlich gesetzlich geschützt werden, nur so können in den nächsten Schritten organisatorische Verbesserungen im deutschen Gesundheitssystem in Angriff genommen werden, nämlich durch die Berufsausübenden selber und ihre Standesvertretungen, in Kooperation mit den übrigen Gesundheitsdienstleistern und deren Vertretungen. Zu fordern ist demnach, dass die Pflege in ihrer Gesamtheit eine geschützte Tätigkeit wird, die ausschliesslich von examiniertem und fachlich qualifiziertem Personal eigenständig und eigenverantwortlich ausgeführt werden darf. Dieser Schutz ist generell für den Beruf Pflege anzustreben, geltend für alle Untergruppierungen gleichberechtigt. Eine qualifizierende, fachliche Unterteilung findet innerhalb der Hauptbezeichnung „Pflege” statt. Ebenso eine angemessene, ansprechende Berufsbezeichnung.

Reason

Die Pflege ist eine grundsätzlich existentielle Tätigkeit und steht mittlerweile gleichberechtigt neben den medizinischen, verwaltenden, logistischen Berufen. Ihre Tätigkeit hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte sehr stark entwickelt zu einem höchst komplexen Beruf, der nichts mehr gemeinsam hat, mit der selbstlosen Hilfstätigkeit christlich engagierter Menschen aus Kaiserszeiten unter ärztlichem Führungsanspruch Marke Sauerbruch. Um ein Gesundheitssystem erfolgreich zu gestalten braucht es engagierte, gut ausgebildete Menschen, die diese Tätigkeiten gerne machen wollen. Die Akzeptanz liegt selbstverständlich gegenseitig bei den Gebenden und Empfangenden, sprich Pflegenden und Patienten auf der einen, aber auch institutionellen Leistungserbringern wie Kliniken, Universitäten, Forschungseinrichtungen sozialer, medizinischer und anderer Naturen. Dieses komplexe Gebilde „Gesundheitssystem” durchläuft aktuell eine Bewährungsprobe und wir sollten als Gesellschaft bereit sein, dieses System zu analysieren, zu hinterfragen und an unsere Bedürfnisse anzupassen. Dazu bedarf es starker, eindeutiger Säulen, die definiert und geschützt werden müssen, im Rahmen gesetzlicher Vorgaben. Die weitere Entwicklung wird immer eine dynamische sein und bedarf gezielter Lenkungsstrukturen. Und dazu zählt in existentiellem Maße die Anerkennung der Pflegeberufe als hochkomplexe Tätigkeit, die dem Wohle aller dient und substanziellen, gesetzlichen Schutz benötigt. Sowohl in Lehre/ Ausbildung/ Studium als auch juristischer Hinsicht in z.B. Haftungsfragen. Es ist JETZT der Moment gekommen, diese Forderung zu stellen, wenn wir als Gesellschaft darauf vertrauen wollen, daß wir in Not und Hilfsbedüftigkeit auf Menschen vertrauen können, die sich professionell und zielbewußt mit uns gemeinsam auf einen höchst persönlichen Weg machen. Jetzt.

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 23 Feb 2021

    Es ist eine Schande, wie wenig Menschen in Pflegeberufen geachtet werden. Hier ist eine Aufwertung dringend nötig! Es ist aber auch wichtig, dass darauf geachtet wird, dass Pflegende eine vernünftige Ausbildung haben - was aktuell oft durch die vielen Pflegehelfer untergraben wird, die besonders in der Altenpflege oft die Mehrheit bilden. Und die permanent mit einem Bein im Knast stehen, da sie ständig Dinge machen müssen, die sie qua (fehlender) Ausbildung gar nicht machen dürften...

  • on 20 Feb 2021

    Als Patientin mit sechswöchigem Aufenthalt in einem Krankenhaus in 2020 (also zu Corona-Zeiten mit Maskenpflicht) 'durfte' ich die massive Arbeitsüberlastung der Pflegenden miterleben und mitertragen. Mehr Pflegende und bessere Arbeitsbedingungen dienen nicht zuletzt auch den Patienten.

  • Not public Duisburg

    on 11 Feb 2021

    Weil es uns alle betrifft

  • on 11 Feb 2021

    Die Fähigkeiten die in diesem Beruf erlernt eerden, gehen in der hierarischen Struktur unter. Sie kommen nicht zum tragen im Ablauf des Krankenhauses und verhindert somit schnelles Eingreifen auf krankheitsbedingte Verändeung. Dies macht den Beruf unglaublich unaktraktiv. Ressourcen gehen verloren. Die Krankenschwrstern und Pfleger sind diejenigen,die nah am Patienten sind und durch Beobachtung und Gespräch, gepaart mit Wissen gut reagieten können. Stattdessen müssen sie auf einen Arzt warzen. Diese Ausbildung ist gut und eird im Alltag zur Hilfskraft degradiert.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/kranken-altenpflege-als-gesetzlich-geschuetzte-taetigkeit-ausbildung-studium/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international