Habitation

Lärmbelästigung durch Böllerschüsse im Ortskern eindämmen

Petition is directed to
Bürgermeister Werner van der Weck
61 Supporters 20 in Feldkirchen
Collection finished
  1. Launched July 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

So, ich möchte euch von meinem fast 2 stündigem Telefonat mit dem Vorstand berichten. Entgegen meiner Erwartungen das wahrscheinlich eh nur Anschuldigungen kommen, war es eine richtig gute Diskussion, wo wir beide unsere Beweggründe schildern konnten und auch eine akzeptable Lösung (für mich zumindest, aber nicht das ursprüngliche Petitionsziel) gefunden haben. Ich werde die Details so gut es geht noch zusammen fassen und dann auch hier und per Nachricht veröffentlichen. Da es jetzt schon sehr spät geworden ist und ich das ganze gerne so sachlich und verständlich wie möglich aufschreiben möchte, werde ich das auf morgen Abend verschieben.

Was ich direkt noch loswerden möchte: Ich entschuldige mich für das Bild der Petition. Ich habe es gewählt, weil ich mich an diesem Samstag in der Früh genau so gefühlt habe und ich damit auch provozieren wollte. ABER ich wollte damit keinen als Kriegsverbrecher oder sonst was hinstellen wie dieses Bild wiederum von anderen empfunden wurde.

Alles weitere dann morgen.

Hier die Zusammenfassung des Telefonates:

Bei dem Telefonat mit dem 1. Vorstand Herrn Hallmann hat sich folgendes zugetragen:

  • Wir haben beide unsere Standpunkte geschildert

  • Ich habe erklärt, wieso ich den Weg über die Petition gewählt habe, was Herr Hallmann auch nachvollziehen konnte. Zusätzlich werde ich da aus einigen anderen Gründen noch das persönliche Gespräch mit Herrn van der Weck suchen.

  • Herr Hallmann hat mir versichert, dass sein Verein am Kriegerdenkmal (Hindenburgplatz) nur 3x im Jahr schießt. Alle anderen Veranstaltungen (meist Kirchliche) finden am Wolfgangsplatz statt. Wer hierzu noch ein Anliegen hat, kann sich gerne über die Vereinshomepage bei Herrn Hallmann melden.

  • Außerdem hat er mir versichert, dass das Schießen am 13.7. 2019 um 6 in der Früh eine absolute Ausnahme war und wahrscheinlich die nächsten xxx Jahre nicht mehr vorkommt.

  • Zusätzlich möchte uns (die am Kriegerdenkmal angrenzenden Grundstücke) Herr Hallmann in Zukunft informieren (Zettel im Briefkasten/Whatsapp/Mail), wann genau Geschossen wird, damit so ein Missverständnis wie mit dem Plakat nicht wieder vorkommt und wir Anwohner die Chance haben nicht zu Hause zu sein.

  • Obendrein habe ich Herrn Hallmann angeboten seine Nachricht (mir ist eine Whatsapp von ihm am liebsten) an diejenigen weiter zu leiten, die das gerne möchten. Wer von mir als Privatperson per Whatsapp informiert werden möchte, kann sich gerne bei mir melden.

  • Meinen Vorschlag eventuell einen Email-Verteiler einzurichten, bei dem sich die Leute wie bei einem Newsletter anmelden können, um ein paar Tage vor der Veranstaltung informiert zu werden, möchte der Herr Hallmann prüfen, kann da aber noch nichts versprechen.

  • Im Gegenzug habe ich das Bild ja bereits entfernt und werde die Petition in 2 Wochen löschen.

Das Angebot einfach mal beim Böllern dabei zu sein, muss ich leider dankend ablehnen, da ich noch nicht mal an Silvester irgendetwas knallen lasse.

Ich hoffe auf ein gutes Miteinander mit der uralten Tradition des Bescheid Sagens, wenn es mal wieder lauter wird.

Zum Schluss möchte ich noch ein Zitat von der der Seite schuetzenrecht.de mit auf den Weg geben:

„Das Böllerschießen ist eine alte Tradition, die in den letzten Jahren zu Recht wiederbelebt wird. Wenn wir das Böllern aufrechterhalten wollen, müssen wir hierzu in erster Linie die Akzeptanz der Bevölkerung erlangen. Das Böllerschießen war und ist immer eine besondere Ehrerweisung und sollte deshalb auch nur besonderen Anlässen vorbehalten sein. Nur so gelingt es, das Böllern nicht als Lärmbelästigung verschrien, sondern als gelebte Tradition anerkannt wird.“

Vielen Dank an alle, die mir geholfen haben endlich mal gehört zu werden!

Wer das Thema weiterverfolgen möchte, kann sich gerne an die Gesetzgeber wenden. Das ist für mich aber definitiv zu Zeit intensiv und unrentabel.

Reason

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Sabine Warm

Hier finden Sie die kompletten Termine für 2019.

01.01.2019 Neujahrsschießen ✔ Am Neujahrstag findet unser traditionelles Neujahrsschießen statt. Treffpunkt: Dienstag um 10:30 Uhr 01.01.2019 am Hindenburgplatz (Maibaum)

06.01.2019 Schießen zum 60. Geburtstag von Gruber Elisabeth ✔ Sonntag 06.01.2019 Schießen zum 60. Geburtstag von Gruber Elisabeth, Treffpunkt um 10:30 am Wolfgangsplatz, Hand- und Schaftböller

11.05.2019 Schießen zum "Maybaum" ✔ Samstag 11.05.2019, Schießen zum "Maybaum" aufstellen bei der Firma May Treffpunkt: 13:30 Uhr bei der Firma May. Hand- und Schaftböller. Marketenderinnen mit Fass

20.06.2019 Fronleichnam ✔ Donnerstag 20. Juni 2019, Treffpunkt: 08:15 Uhr am Pulverkammerl Nur Handböller Marketenderinnen ohne Fass

22.06.2019 Schießen zum Geburtstag vom Glaser Franz ✔ Samstag, 22.06.2019, Treffpunkt: 11:00 Uhr Wolfgangsplatz Hand- und Schaftböller Marketenderinnen mit Fass

28.06.2019 Übungsschießen Freitag 28.06.2019, Treffpunkt: 19:00 Uhr auf dem Sames Hof, Münchner Str. 35 Nur Handböller

13.07.2019 30 Jahre Bavaria Böllerschützen Samstag 13.07.2019, Um 06:00 Uhr werden die Nachbarn aus Dornach, zu unseren Ehren einen Weckruf am Maibaum in Feldkirchen böllern. Wir hoffen auf viele Vereinsmitglieder, zum zuschauen.

13.07.2019 Gruppenbild 30 Jahre Bavaria Böllerschützen Feldkirchen Samstag 13.07.2019, Treffpunkt: 10:45 Uhr beim Maibaum Nur Hanböller Marketenderinnen mit Fass

21.07.2019 Patrozinium Sonntag 21.07.2019 , Treffpunkt: 16:30 Uhr am Wolfgangsplatz Hand- und Schaftböller

20.10.2019 Kirchweih Sonntag 20.10.2018, Treffpunkt: 09:15 Uhr Wolfgangsplatz Hand- und Schaftböller

17.11.2019 Volkstrauertag Sonntag, den 18.11.2019, Treffpunkt 09:30 Uhr am Wolfgangsplatz Beginn um 10:00 Uhr im Rathaus

(ohne Böller) Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen

24.12.2019 Weihnachtsschießen Dienstag 24.12.2019, Treffpunkt 1 : um 16:00 Uhr am Wolfgangsplatz, Treffpunkt 2 : um 21:30 Uhr im Rathaushof

01.01.2020 Neujahrsschießen Am Neujahrstag findet unser traditionelles Neujahrsschießen statt. Treffpunkt: Mittwoch um 10:30 Uhr 01.01.2020 am Hindenburgplatz (Maibaum)

Photo by Sebastián León Prado on Unsplash

Thank you for your support, Sabine Warm from Feldkirchen
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

Brauchtum leben bedeutet, dieses Brtauchtum nicht nur gemeinschaftlich, sondern INNERHALB der Gemeinde zu leben. Wer sich mit den Brauchtümern einer Gemeinde nicht identifizieren kann, oder sich davon sogar gestört fühlt, dem steht es jederzeit frei sich eine Gemeinde mit anderen Traditionen und Brauchtümern zu suchen. Ein Recht darauf, der Gemeinde die Tradition und das Brauchtum abzuerkennen oder gar zu verbieten, ergibt sich aber allein aus einem subjektiven Empfinden des sich "gestört fühlens" weder moralisch noch rechtlich.

More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international