Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die Lautstärke für Rasenmäher, Laubsauger bzw. -bläser, Heckenscheren, Rasentrimmer usw. zu begrenzen.

Begründung

Es ist unerträglich, in einem Wohngebiet jeden Tag von morgens bis abends, diesen unerträglich lauten Geräuschen ausgesetzt zu sein. Man kann sich nicht dagegen wehren, denn diese Dinge sind eben so laut.Die Leute, die mit diesen Geräten arbeiten müssen, können nichts dafür, sind aber auch gesundheitlich dadurch gefährdet.Können sich aber auch nicht dagegen wehren.Hier ist halt die Regierung gefragt.Ich möchte bitte erreichen, dass diese Geräte möglichst leise sind bzw. diese Arbeiten eben nur in Handarbeit ausgeführt werden. Das ist auch völlig i. O., denn wir haben genügend junge Arbeitslose, die dafür eingesetzt werden können, zumindest im öffentlichen Bereich.Es sind im groben die Geräte, mit denen die Garten- und Landschaftsbauer arbeiten müssen.Es geht auch um die Gesundheit von diesen Leuten. Und um die Lärmbelästigung der Anwohner.Und dazu kommt ja auch, hier sind Benzinmotore im Einsatz, diese geben auch Abgase ab, die bei der ganzen Diskussion über die Umweltbelastung vergessen werden.Hier im reinen Wohngebiet, in dem wir wohnen, -Wenn ich hier bei uns jetzt die letzten zwei Wochen betrachte, muß ich so grob sagen, es gab keinen Tag, an dem nicht Lärm gemacht wurde mit Rasen mähen, Hecken schneiden, Bäume fällen, Laub blasen, Laub saugen.Alles mit Geräten mit Benzinmotoren.Bei den Autos wird nur drauf rum gehackt, aber warum wird denn nicht hier dazu auch was gesagt.Ich finde es ist völligen Schwachsinn, hier zu sagen, das sind doch nur kleine Dinge.Auf jeden Fall machen diese kleinen Dinge einen Lärm, der einem an die Nerven geht, und das ist nicht akzeptabel.Und die Summe dieser kleinen Geräte machen auch Umweltverschmutzung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.