Region: Verden
Traffic & transportation

Landrat Bohlmann handeln Sie jetzt! Für einen dritten Allerübergang in Verden

Petition is directed to
Landrat Peter Bohlmann
421 Supporters 360 in Verden
Dialogue completed
  1. Launched 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Verden benötigt einen dritten, vor allem aber einen zusätzlichen, vollwertigen Allerübergang für Kraftfahrzeuge.

"Ziel der Bundesregierung ist es, ländliche Regionen unter Berücksichtigung ihrer unterschiedlichen Entwicklungspotentiale als eigenständige Lebens- und Wirtschaftsräume zu stärken, nachhaltig zu gestalten, zukunftsfähig zu machen und ihre Attraktivität zu erhalten." (www.bmel.de)

Von diesem "Ziel" ist der Landkreis Verden speziell mit Blick auf den Südkreis noch weit entfernt. Mit einer einzigen, vollwertigen Zufahrt über eine Brücke mit verminderter Tragfähigkeit ist an Lebensräume kaum und Wirtschaftsräume gar nicht zu denken.

Staus und Wartezeiten, Luftbelastung durch Abgase und Feinstaub, Zeitverluste für Arbeitnehmer und Unternehmer und dadurch wirtschaftliche Nachteile für die Betriebe im ganzen Südkreis sind mit nur einem Allerübergang fast täglich vorzufinden.

Wir fordern den Landrat Peter Bohlmann und den Kreistag auf, sich offen mit einem vollwertigen Allerübergang zusätzlich zur B215 und der Südbrücke zu befassen.

Reason

Der dritte Allerübergang ist nicht nur für den Südkreis existentiell wichtig, auch die Bremer Straße in Verden wird durch einen zusätzlichen Allerübergang eine deutliche Entlastung erfahren.

Die Verkehrsprobleme, die sich durch Sperrungen auf der A27 auf der einzigen, für den LKW Verkehr zugelassenen Brücke in Verden ergeben, zeigt sich regelmäßig. Eine Alternative zur Brücke B215 ist in Verden nicht vorhanden.

Die Prognosen zeigen für die nächsten Jahre eine steigende Zahl des Pkw- und Lkw-Verkehrs. Aus diesem Grund wird zurzeit an dem Ausbau der Autobahn 7 gearbeitet. Jedem, der morgens nach und abends von Verden zurückfährt, dürfte klar sein, dass die Nordbrücke diesen vorausgesagten Verkehr nicht aufnehmen kann.

Weiter ist durch die mangelnde Ärzteversorgung im Südkreis eine schnelle und sichere Anbindung an die Kreisstadt Verden lebenswichtig. Nicht nur die Fahrten zu den Hausärzten, auch die schnelle Versorgung durch den Verdener Rettungsdienst wäre durch einen zusätzlichen Allerübergang gewährleistet. Ein wichtiger Punkt in Hinblick auf den demografischen Wandel.

Thank you for your support, Jörg Höfken from Dörverden
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Dialog mit dem Petitionsempfänger beendet ist.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Heute aktuell in der örtlichen Presse und als Rückmeldung zum Stand der Petition, beiliegend der Zeitungsbericht aus der Verden Aller Zeitung.

    Hier noch einmal vielen Dank an die Unterstützer.

    Obwohl Herr Bohlmann den fehlenden potentiellen Trassenverlauf bemängelt, sehe ich die Aufgabe der Trassenplanung immer noch beim Kreis.

    Zudem wurde in der Petition bewusst nicht von Bundes- oder Landstraßen gesprochen (Hier liegen die Zuständigkeiten selbstredend beim Bund bzw. Land), sondern von einem zusätzlichen vollwertigen Allerübergang.

    Weiter schreibt Herr Bohlmann, dass „auch der Osten der Stadt Verden (Aller) nicht in der Lage wäre, 9.000 Fahrzeuge zusätzlich am Tag aufzunehmen.“
    Somit ist für unseren Landrat der Westen von Verden (Aller)... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international