Dies ist die Fortsetzung der Petition "Landschaftschutz für den Dunkelsteinerwald". Die zuständigen Politiker und Politikerinnen haben bisher wenig bis nichts zum Schutz des Dunkelsteinerwalds unternommen. Deshalb ist eine neue Petitionsseite nötig, da sich die Dauer der letzten Petition nicht verlängern läßt.

Der Dunkelsteinerwald ist ein geschlossenes und schützenswertes Waldgebiet in Niederösterreich, zwischen St. Pölten, Krems, Melk und dem Weltkulturerbe Wachau. Die Versuche, im Dunkelsteinerwald monströse Windkraftanlagen, einen Riesensteinbruch und Tierfabriken zu errichten, sind nach massiven Protesten der Bevölkerung vorerst gescheitert. Die jährlichen, anachronistischen Treibjagden des Großwaldeigentümers und Präsidenten der Land- und Forstbetriebe Österreichs, DI Felix Montecuccoli, müssen noch verhindert werden. Nur der Titel "Landschaftsschutz" kann in Zukunft eine weitere Industrialisierung und Kapitalisierung des Dunkelsteinerwalds verhindern.

Der Dunkelsteinerwald ist mehr als ein Fichten-Acker, mehr als ein Spielplatz für Promi-Jäger und mehr als ein billiger Rohstofflieferant für eine profitorientierte Elite. Er ist die Heimat unzähliger Tiere und Pflanzen und das Naherholungsgebiet für einhunderttausend Menschen. Was Josef Schöffel im Jahr 1872 gelang, indem er den Wienerwald vor Spekulanten rettete, sollte mit dem Dunkelsteinerwald ebenfalls gelingen!

Begründung

LANDSCHAFTSSCHUTZ IST NATUR-, KLIMA- und MENSCHENSCHUTZ Das "Internationale Jahr der Wälder 2011" brachte viele schöne Reden. Doch in Wirklichkeit bastelt sowohl die Windkraft- als auch die Steinbruchlobby weiter an ihren naturzerstörerischen, aber profitablen Plänen. Dass unsere Politiker/innen es wirklich ernst mit Natur-, Klima- und Menschenschutz meinen, müssen sie jetzt beweisen. Wir appellieren deshalb an die Bürgermeister der Städte Melk, St. Pölten und Krems, besonders jedoch an den NÖ Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, den Landesrat für Umwelt, Dr. Stephan Pernkopf, den Landesrat für Raumordnung, Mag. Karl Wilfing, sowie Umweltminister Niki Berlakovich diese historische Chance zu erkennen und den ganzen Dunkelsteinerwald unter Landschaftsschutz zu stellen.

Die Zukunft des Dunkelsteinerwalds liegt in größeren Visionen, als im Verteidigen des Ist-Zustandes. Landschaftsschutz ist Klimaschutz! Deshalb fordern wir: 1) Landschaftsschutz für den Dunkelsteinerwald 2) Umwandlung in das „Weltkulturerbe Dunkelsteinerwald“ 3) Verbot von Treib- Hetz- und Hobbyjagden in im Dunkelsteinerwald 4) Keine Tierfabriken (Kükenmastbetriebe etc.) im Dunkelsteinerwald

LANDSCHAFTSSCHUTZ FÜR DEN DUNKELSTEINERWALD - JETZT!

Danke für Ihre Unterstützung www.dunkelsteinerwald.org

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Windräder töten auch bei bestimmungsmässigem Gebrauch. Die EU-Maschinenrichtlinie verlangt von einer Anlage oder Maschine, dass im bestimmungsmässigen Gebrauch keine Gefährdung von Leib und Leben für Tier und Mensch ausgehen. Eine Windkraftanlage besitzt bewegte Teile, die ungeschützt ein Gefährdungspotential in die Umgebung bringt. 200 000 Fledermäuse sterben jährlich an den Maschinen in Deutschland.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.