Education

Legalisierung aller Formen außerschulischen Lernens im baden-württembergischen Schulgesetz

Petition is directed to
Landtag von Baden-Württemberg, Kultusministerium Baden-Württemberg
1,941 supporters 1,123 in Baden-Württemberg

The petition is denied.

1,941 supporters 1,123 in Baden-Württemberg

The petition is denied.

  1. Launched October 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 09 May 2023
  4. Dialogue
  5. Finished

Die Schulpflicht, der Schulzwang mit der Schulanwesenheitspflicht ist undemokratisch, mit dem Grundgesetz, den Grund- und Menschenrechten, dem EU-Recht nicht vereinbar und für einige Kinder in höchstem Maße ungesund, außerdem ihr Lernen und ihre Integration behindernd! Die Deutsche Schulpflicht ist zudem im eur. und int. Ländervergleich ein nicht zu rechtfertigender Dinosaurier.
Der von den Schulbehörden viel besungene Erziehungs- und Bildungsauftrag ist ein hehrer Anspruch, der in der Realität nur in wenigen Fällen ganz eingelöst wird, meist nur teilweise oder in einigen Fällen auch gar nicht. Deshalb sollen andere Formen des Lernens möglich sein!
Im Sinne einer echten Demokratie und Vernunft sollen alle Formen des außerschulischen Lernens, darunter Homeschooling, Freilernen, das Lernen in Lerngärten (…) im baden-württembergischen Schulgesetz legalisiert werden!
Wir wollen Schule also generell nicht abschaffen, jedoch soll die Schulpflicht in ein Recht auf Bildung umgewandelt werden, das explizit alle Formen des außerschulischen Lernens miteinbezieht.
Die derzeitige schulbehördliche Auslegung des Bildungsrechtes als staatlicher Zwang darf nicht mehr gegen die Demokratie- und Freiheitserziehung von Eltern bezüglich ihrer Kinder eingesetzt werden!
Eltern, deren Kinder die Schule verweigern aus guten Gründen, werden derzeit mit zum Teil hohen Bußgeldern, Zwangsgeldern belegt. Ein regelrechter Behördenmarathon muss bewältigt werden mit Gesprächen, Anhörungsbögen und anderen schriftlichen Formen der Auseinandersetzung und unangenehmen Gerichtsverfahren. Manchmal kommt es zu einer polizeilichen Zuführung oder auch einem Teilsorgerechtsentzug.
Diese Maßnahmen/Verfahren sind unverhältnismäßig, unfair und undemokratisch. Für die betroffenen Familien bedeuten diese Verfahren eine materielle und immaterielle große Belastung im Sinne einer Ausbeutung! Diese Maßnahmen und Verfahren müssen beendet/abgeschafft werden.
Eltern müssen zusammen mit ihrem Kind nach einer individuellen Lösung suchen dürfen, wenn Schule bei ihrem Kind augenfällig keinen Sinn macht und selbstbestimmtes Lernen der einzig gangbare Weg ist!
Viele Kinder blühen auf, wenn sie sich selbstbestimmt bilden können!
Gründe Schulverweigerung:
1) Gesundheitliche Gründe: Wenn der Körper „nein“ zur Schule sagt, dann äußert sich dies oft in gravierenden körperlichen Symptomen wie Bauchweh, Erbrechen, Durchfall, Übelkeit, Schlafstörungen, Blasenentzündungen etc.. Hochsensible Kinder werden in der Schule aufgrund der Reizüberflutung krank. Hochbegabte Kinder, vor allem, wenn sie auch noch hochsensibel sind, gehören zu den Betroffenen. Auch Kinder mit Behinderungen wie Epilepsie, Autismus oder Asperger sind oftmals in der Schule nicht gut genug betreut.
2) Kinder mit Spezialbegabungen, z.B. im Bereich der Musik, der Kunst, des Sportes haben aufgrund der zeitlichen Belastung in der Schule nicht ausreichend Zeit zur Entfaltung ihrer Begabung. Das betrifft z.B. sogar Kinder an Musikgymnasien.
3) Lerntypen, die sich lieber eigenständig bilden, die lieber zu Hause in Ruhe lernen, sind in der Schule demotiviert.
Die Situation an den Schulen ist für manche Kinder unerträglich, sie erkranken und begehen sogar Selbstmord, Tendenz steigend!
Mobbing durch Mitschüler (10-30%) und durch Lehrer, autoritärer oder lascher Unterrichtsstil, Ausgrenzung (15-20% der Schüler sind sozial desintegriert durch Schule), nicht funktionierende Klassengemeinschaften, inkompetente Pädagogen, die ungerecht sind, nicht erklären können, die Schüler regelrecht entwürdigen (nur 17% der Lehrer sind ihrem Beruf gewachsen), demotivierende Lernmethoden, schulischer Druck, dreigliedriges Schulsystem, Notengebung etc. sind Gründe, die Schule verlassen zu wollen. Schule bedeutet für manche Schüler einen Zeitverlust, können sie doch zu Hause intensiver und in kürzerer Zeit lernen!
Schule vermittelt im Schulgesetz einen rasanten Anspruch, was Wissensvermittlung und Integration betrifft, löst diesen Anspruch jedoch oft nicht ein! Schule kann das Kindeswohl befördern, kann aber auch das Kindeswohl massiv gefährden im Sinne einer Missbrauchssituation. Deutsche Schulen sind ein Schlusslicht, was Chancengleichheit betrifft, Ausbildungsbetriebe sind nicht mehr an Zeugnissen interessiert, weil sie wenig Aussagekraft haben, Unis beklagen die unzureichende Ausbildung ihrer Studenten. Schule ist also kein Garant für das Kindeswohl, eine ausreichend gute Ausbildung und gesellschaftliche Integration! Schule isoliert die Kinder von der Gesellschaft und wird der aktuellen gesamtgesellschaftlichen Situation nicht mehr gerecht!
Kinder, die sich zu Hause bilden, machen oft erfolgreich externe staatliche Abschlüsse. Die Eltern dieser Kinder sind in der Regel sehr bemüht und kompetent, ihre Kinder zu unterstützen, ihnen Anregungen zu bieten, sie echt sozial zu integrieren.
Die Schulbehörden wissen um die Problematik vieler Kinder in der Schule. Sie übernehmen jedoch keine Haftung trotz ihrer Fürsorgepflicht.

Reason

Die Relevanz unserer Forderung wurde oben dargestellt.
Hier verschiedene Quellenangaben/Informationstexte und Videos (Auswahl):
Prof. Gerald Hüther:
https://www.youtube.com/watch?v=EpIXYHAh3cQ
https://www.youtube.com/watch?v=4roErUzRPiA
Dr. jur. Tobias Handschell:
https://www.nomos-shop.de/nomos/titel/die-schulpflicht-vor-dem-grundgesetz-id-72779/
Initiative für selbstbestimmte Bildung:
https://infsb.de/2016/12/15/informationsmaterial-in-kuerze/
Prof. Michael Schulte-Markwort:
https://www.youtube.com/watch?v=YKHt2tV_7zQ
Bärbel Mohr:
https://www.baerbelmohr.de/homeschooling-netzwerk-bildungsfreiheit.html
Prof. Franco Rest:
http://www.home-education.eu/html/aufsatz_prof__rest.html
Peter Gray:
https://www.psychologytoday.com/us/blog/freedom-learn/202002/school-refusal-crime-mental-disorder-or-human-right?fbclid=IwAR1tjC4TCExMQeHadZx6BpEpj8W_ZHquOVCUQ3Wa1G-VGQSb3E-8el5AY6M
Prof. Franz Reimer (Schulpflicht werde im Rahmen der Pandemie in eine Bildungspflicht umgewandelt):
https://www.pedocs.de/volltexte/2022/23882/pdf/DDS_2021_4_Reimer_Schulpflicht_fuer_alle.pdf
Verschiedene Studien:
http://www.home-education.eu/html/studien.html
http://www.home-education.eu/html/texte.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Hausunterricht
Gerichtsurteile in Deutschland zur Schulpflicht, die Homeschooling nicht als kindeswohlgefährdend einstufen bzw. die bei Sonderbegabungen Homeschooling als möglich einstufen:
1) https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2021-N-36510?hl=true
2) https://openjur.de/u/2148243.html
3) https://openjur.de/u/2199058.html
4) https://www.maz-online.de/brandenburg/gericht-gibt-eltern-recht-musik-wunderkind-maddox-ist-zu-begabt-fuer-die-schule-SGGONATPKYMYTTBAXF3GCGYUJA.html
Oder: https://www.pressreader.com/germany/maerkische-oderzeitung-strausberg/20210709/282024740258330

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende,

    schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.

    Beste Grüße
    das openPetition-Team

  • Liebe Unterstützende,

    das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen 17/02068 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Baden-Württemberg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Diese PETITION wirbt ausdrücklich nicht mit rechten, wissenschaftsfeindlichen, religiösen, sektenhaften und verschwörerischen Ideologien. Wir beziehen uns ausschließlich auf die prekäre Situation unserer Kinder, für die Schule nicht geeignet ist. Das sagen auch die Quellen unter dieser Petition aus. DIE Freilerner-Szene gibt es nicht. Freilerner und Homeschooler sind so divers wie ein Querschnitt durch den Bevölkerungsanteil, der in der Schule ist.

Ihre Freilerner Szene ist umfangreich auf Telegram vertreten. Erschreckend wissenschaftsfeindlich, verschwörungsideologisch, völkisch-reaktionär und sektenhaft religiös fundamental. GEHT GAR NICHT.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now