Education

Lehrkräfte des Landes NRW fordern Anpassung des Schullebens an die Corona-Pandemie

Petition is directed to
Die Präsidentin des Landtags NRW
514 Supporters 457 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
  1. Launched October 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

1. Infektionsschutz nach allgemein üblichen Standards – nicht darunter Das Schuljahr 2020/2021 begann trotz anhaltender Corona-Pandemie im sogenannten Regelbetrieb – ohne Mindestabstände von 1,5 Metern. Eine Maskenpflicht sollte in einem Klassenraum, in dem nicht selten über 30 Schüler* innen sitzen, für Sicherheit sorgen. Die Abschaffung der Maskenpflicht birgt für Lehrerinnen und Schüler innen ein erhöhtes Infektionspotential. Für Risikopatienten unter Lehrerinnen und Schüler innen steigert dies die allgemeine pandemiebedingte Angst um Gesundheit und Leben.

-> Wir fordern Solidarität und Sicherheit auch für Risikopatient*innen in der Schulgemeinde!

2. Eigenverantwortlichkeit von Schulen fördern statt Dissonanzen provozieren Nach den Abstandsregeln wurde auch die Maskenpflicht ausgerechnet dort reduziert, wo viele Menschen täglich über viele Stunden auf engstem Raum zusammenkommen. Gleichzeitig geraten alle zuvor entwickelten und erprobten Hygienestandards und -konzepte in Vergessenheit, wie rollierender Unterricht, verringerte Lerngruppengrößen usw. Zudem wird der Schulfrieden gefährdet, wenn innerhalb der Schulen die etablierten Regeln ohne Konsequenzen missachtet werden können.

-> Wir fordern mehr Handlungsspielraum für Schulleiter* innen, um schulinterne Hygieneregeln und Unterrichtskonzepte mit Augenmaß verbindlich durchsetzen zu können. Nur so können allgemeingültige Hygienestandards gemäß den lokalen Möglichkeiten gewährleistet werden.

3. Kontinuität statt Aktionismus Schüler* innen sind Regeln zur Eindämmung der Pandemie nicht vermittelbar, wenn sie ausgerechnet in der Schule plötzlich geändert werden und dabei nicht nur von allgemein geltenden Bestimmungen abweichen, sondern auch logische Mängel aufweisen (z. B. Aufenthalt im Klassenraum ohne Abstand und ohne Maske - auf dem Schulhof mit Abstand und mit Maske).

-> Wir fordern Kontinuität und Nachvollziehbarkeit der Regelungen statt Aktionismus an unseren Schulen!

4. Transparenz und Kommunikation statt medienwirksamer Schnellschüsse Die Schulen bekamen erst am letzten Tag der Maskenpflicht – nach Schulschluss – den neuen Erlass zugeschickt, während die Medien schon seit Tagen informiert waren.

-> Wir fordern, dass diejenigen, die solch tiefgreifende Beschlüsse umzusetzen haben – hier Schulleiter* innen und Lehrer* innen –, die Verordnungen mit zeitlichem Vorlauf, mindestens aber gleichzeitig mit der Öffentlichkeit erhalten.

Lehrerrat Gesamtschule Borbeck

Wir fordern von der Landesregierung und den Schulbehörden, verantwortungsvoll ihrer Fürsorgepflicht nachzukommen!

Reason

Der Präsenzunterricht soll möglichst lange erhalten werden. Schulen sind die Orte, an denen täglich viele Menschen zusammenkommen. Die Forderungen resultieren aus unseren Erfahrungen mit den sich in kurzer Zeit ändernden Vorgaben für die Schulen. Diese führen zu Verunsicherungen und Konflikten im Schulalltag. Wir Lehrer sorgen uns um unsere Gesundheit.

Thank you for your support, Christoph Kühn from Essen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international