openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: MAHDENTAL - Gegen eine Sperrung der L 1187 für Motorradfahrer MAHDENTAL - Gegen eine Sperrung der L 1187 für Motorradfahrer
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Oberbürgermeister Bernhard Schuler
  • Region: Leonberg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 5.711 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

MAHDENTAL - Gegen eine Sperrung der L 1187 für Motorradfahrer

-

Das Aktionsbündnis MAHDENTAL widmet sich der Forderung nach einer Sanierung der L1187 und damit verbunden einer zeitnahen Aufhebung der dortigen Streckensperrung für Motorräder.

Die Landstraße 1187, eine wichtige Zufahrtstrecke zur Landeshauptstadt Stuttgart und ehemaliger Bestandteil der legendären Solitude-Rennstrecke, wurde überraschend mit Wirkung zum 1.4.2013 für den Motorradverkehr gesperrt. Begründet wurde dies mit der schlechten Qualität des Fahrbahnbelages, welcher insbesondere unter dem langen und kalten Winter 2012/2013 gelitten hatte, und daraus resultierender Unfallgefahren für den Zweiradverkehr. Bereits im Vorjahr war die auf 60 km/h lautenden Geschwindigkeitsbeschränkung aufgrund maroder Fahrbahnzustände auf allgemein 50 km/h gesenkt worden.

Gerne wollen wir glauben, dass die Maßnahme vorbeugend der Sicherheit von Motorradfahrern dienen soll. Die Auswirkungen auf den touristischen Verkehr im Bereich der Solitude, des Bikertreff Glemseck und für zahlreiche Berufspendler, die nicht zuletzt aus ökologischen Gründen mit Motorrädern und Rollen nach Stuttgart fahren, sind jedoch immens und nicht von der Hand zu weisen.

Wir forden das Land Baden-Württemberg und insbesondere den zuständigen Regierungsbezirk Stuttgart auf, seiner Verkehrssicherungspflicht in geeigneter Weise im Interesse Aller nachzukommen und die Mittel zur Sanierung der L1187 im Mahdental frei zu geben. Der straßenrechtlichen Verfügung zur Sperrung für motorisierte Zweiradfahrer widersprechen wir und werden ggf. den Rechtsweg beschreiten.

Begründung:

Es ist nicht hinzunehmen, dass Motorradfahrer unverschuldet zu Opfer einer verfehlten Sparpolitik werden, während der sicherlich eher in der Verursacherrolle zu sehende Schwerverkehr weiterhin ungehindert diese Strecke im Mahdental befahren kann.

Motorradfahrer sind immer die erste Bevölkerungsgruppe, die von Sanktionen getroffen werden. Doch es steht auch im Sinne aller Verkehrsteilnehmer, einem solchen Ungleichgewicht in der Verkehrspolitik des Landes Baden-Württemberg, aber auch bundesweit entgegen zu wirken.

Kraftfahrzeugabgaben und Nebenkosten werden immer teurer, doch es wird immer weniger Geld in den staatlichen Straßenbau gesteckt - wehret den Anfängen!

Auch wenn Maßnahmen zur Sicherheit zu begrüßen sind - "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Östringen, 04.05.2013 (aktiv bis 14.06.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Ein gut ausgebautes Straßennetz ist ein sehr wichtiger Teil unserer Infrastruktur und muß für Alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt zur Verfügung stehen!

PRO: Mit meiner Sumo oder mit ner Enduro komm ich da wohl wesentlich sicherer rüber als mit den meisten Autos. Kommt sowieso immer auf die Fahrer an. Das ist kein Grund für ne allgemeine Streckensperrung, nur eine Ausrede um uns weiter zu knechten!

CONTRA: Würden unsere Regierungen ihre zur Verfügung stehenden Geldbeträge zweckgebunden einsetzen und über die Einnahmen der Mineralölsteuer die Strassen sanieren hätten wir in Deutschland keine Debatte über solche Themen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen