openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Christian-Linus Pauling mehr
  • An: SPD
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 111 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen.

Martin Schulz soll Bundeskanzler(kandidat) werden!

-

Die SPD Parteilogik räumt Sigmar Gabriel als Parteivorsitzenden das Recht auf die kommende Kanzlerkandidatur ein. Wir möchten die SPD und auch Sigmar Gabriel jedoch mit dieser Petition von ganzen Herzen bitten, von diesem Recht abzusehen und im Gegenzug Martin Schulz als Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2017 aufzustellen.

Begründung:

Europa befindet sich in einer beispiellosen Krise. Die Egoismen der Nationalstaaten und die daraus resultierten Konstruktionsfehler der Union haben dazu geführt, dass die Einheit Europas zu zersplittern droht. Das Konstrukt, was uns vor dem autoritären Einfluss anderer Großmächte schützt und uns eine Stellung auf Augenhöhe mit China, Russland und den USA ermöglicht, steht auf dem Spiel.

Zugleich befinden wir uns durch die digitalen Technologien in einer nie da gewesenen Revolution der Arbeits- und Lebensbedingungen. Die digitale Totalität der großen Internetkonzerne durchdringt jeden unserer Lebensbereiche und bietet sowohl Chancen als auch große Risiken für das Leben eines jeden einzelnen.

Deswegen brauchen wir jetzt mehr als jemals sonst einen sozialdemokratischen Kandidaten, der brennenden Herzens für die digitale Selbstbestimmung und die europäische Idee kämpft. Martin Schulz vereint beide Aspekte beispiellos in seiner Person.

Zum einem beweist er in einem FAZ Artikel und durch sein grundsätzliches Engagement im digitalen Bereich den nötigen Kampfgeist, sich der Gestaltung der digitalen Gesellschaft anzunehmen und unsere Rechte als freie Bürger zu verteidigen.

www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-digital-debatte/politik-in-der-digitalen-welt/technologischer-totalitarismus-warum-wir-jetzt-kaempfen-muessen-12786805.html

Zum anderen ist seine Historie durch und durch europäisch geprägt. Kein anderer kennt die Fehler und undemokratischen Züge der EU so gut wie ein ehemaliger Präsident des europäischen Parlaments.

Um diese Fehler zu beseitigen, muss der Kanzler des mit einflussreichsten europäischen Landes mutig voranschreiten. Nur er vermag es, die Demokratie in Europa und die Macht des europäischen Parlaments zu stärken, indem er seine eigene Macht als Staatschef schmälert. Um die Krisen Europas zu lösen und unseren Kontinent zu einen braucht es einen deutschen Kanzler, der sich der historischen Umstände und Krisen unserer Zeit vollends bewusst ist.

Martin Schulz brennt so sehr für die europäische Idee, dass er die für Europa nötigen Schritte zu gehen vermag. Er hat das Format, die für unsere europäische Demokratie überlebenswichtigen Reformen auf den Weg zu bringen und ist angesichts dieser historischen Situation der einzig wahre Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl 2017!

Aus diesem Grunde bitten wir Sigmar Gabriel jetzt Größe zu zeigen, Martin Schulz als Kanzlerkandidaten ins Rennen zu schicken und ihm als Parteichef bei seiner historischen Aufgabe den Rücken freizuhalten!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berin, 18.11.2016 (aktiv bis 17.01.2017)


Debatte zur Petition

PRO: DAUMEN HOCH FÜR SCHULZE, Gabriel und die ZonenSchranze. In Paraguay sind von US gefühlte 400 Hektar Ranchen aufgekauft und reserviert...unterirdische 200km inklusive, falls der nukleare Bail-Out doch mal den interstellar interaktiven Bohamian Groove übersteigen ...

PRO: ...wir kennen Schulze und/oder Meier zwar nicht, außer dass wir die vernichtende Zonenschranze täglich im SchulterInzest mit dem Rostgürtel-Bush bewundern dürfen, aber das Schulze wird gewiss einen alternativlosen Anschluss liefern

CONTRA: Sie meinen dann geht der Ausverkauf Deutschland an die EU noch schneller? Ich bin gegen Herr Schulz.

CONTRA: Nein, lieber jemanden aus der Muppet Show. Ich mag nicht jemanden der sich Kopfzerbrechen macht wie krumm eine Banane sein darf bzw wie eine Salatgurke auszusehen hat.Solche Leute haben sich selbst zum Erbsen zählen disqualifiziert.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink