Es ist eine bekannte Tatsache, dass in die Schulen des Duisburger Nordens nicht investiert wird: Es fehlen Lehrkräfte, Schulmaterial und Bildungsräume, die vorhandenen Gebäude sind marode. Die sanitären Anlagen sind unzumutbar, die unhygienischen Zustände stinken zum Himmel und die Anzahl und Stundenzahl der städtischen Reinigungskräfte werden immer mehr reduziert. Bei undichten und kaputten Fenstern frieren Schüler und Lehrer in wenig geheizten Räumen. Inklusion ist das große Schlagwort der Bildungspolitik, aber an kaum einer Schule ist Barrierefreiheit gegeben: Es gibt keine Aufzüge und Rampen. Schlecht beleuchtete und ungepflegte Außenanlagen wie Schulhöfe bergen Verletzungsgefahr. Selbst in Schulen mit dem Schwerpunkt Sport und Bewegung entsprechen die Sportanlagen nicht dem erwarteten Standard: Sportlehrer müssen selbst Sprunggruben säubern, den Grünschnitt vornehmen, den Platz warten und Geräte wie Basketballkörbe erneuern.

Insbesondere an Marxloher Grundschulen fehlen Lehrkräfte, Sozialarbeiter, Logopäden, Psychologen und Dolmetscher, denn an manchen Schulen liegt der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund über 90%.

Begründung

Wir brauchen kluge und zeitnahe Investitionen in die Bildung!

Wir fordern Duisburger Politiker auf, die Rolle und Bedeutung von Schule neu zu überdenken, um die Schullandschaft in Marxloh attraktiver zu machen. Bildung ist der Königsweg aus der Armut: Nur Bildung bietet die Möglichkeit für Marxloher Kinder, den sozialen Status, in dem sie leben, zu verlassen.

Unterstützen Sie die Forderungen der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und Schulleiterinnen und Schulleiter und aller im Bildungsbereich Tätigen durch Ihre Unterschrift.

Helfen Sie uns, damit bei den Duisburger Politikern Unterstützung einzufordern!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Mikail Gülcü aus Duisburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 07.09.2018

    Die Sanitären Anlagen sind auch auf dem Sophie-Scholl-Berufskolleg kaum tragbar. Zudem gibt es viel zu wenige, bis keine möglichkeit, Bücher in der Schule zu lagern. Gerade im Erzieher Bildungsgang sind diese besonders Schwer und belasten die Stimmung bei den Schülern.

  • am 28.08.2018

    Ich arbeite im Stadtteil

  • am 14.07.2018

    ... weil ich jeden Tag die Miss-/Notstände an Marxloher Schulen erlebe: kaputte und undichte Fenster, mangelnde Ausstattung (z.B. einfach nur Kreide und Tafelschwamm oder digitale Medien), zu wenig sozialpädagogisch ausgebildetes Personal oder... oder... Außerdem konnte ich leider noch keine hilfreiche Reaktion von Seiten der Politik auf gemeinsame Aktionen wie z.B. "Marxloh kann" feststellen.

  • Jutta Jussef Rheinberg

    am 11.07.2018

    Bin Lehrerin einer notleidender Schule

  • am 06.07.2018

    Die Ausstattung der Schulen, insbesondere des Sophie-Scholl-Berufskollegs, ist sehr schlecht, veraltet und marode. In allen Bereichen (Klassenzimmer, Technische Ausstattung, Sporträume, Materialien, ...) gibt es großen Bedarf zur Modernisierung!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/marxloher-schulen-im-notstand/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON