Sehr geehrter Herr Bürgermeister Bühler,

wir, die Eltern der Schüler am Christoph-Schrempf-Gymnasium, beobachten nun schon seit einigen Jahren den ständigen Wechsel bei der Schulsozialarbeit – immer in der Hoffnung, dass die 2. Stelle endlich dauerhaft besetzt werden kann. Mit Frau Richter, die für das gesamte Schulzentrum mit einer 60%-Stelle zuständig ist, können die wichtigen Aufgaben, die die Schulsozialarbeit wahrnimmt, nicht ausgefüllt werden. Dies ist unserer Meinung nach selbst dann nicht der Fall, wenn auch für die nun unbesetzte 50% -Stelle eine qualifizierte Kraft gefunden werden könnte, die bereit wäre, länger als nur ein paar Wochen oder Monate an der Schule zu bleiben. Für eine Gesamtschülerzahl von ca. 1400 (Christoph-Schrempf-Gymnasium + Maximilian-Lutz-Realschule) ist eine personelle Abdeckung von insgesamt 110 % unserer Ansicht nach nicht ausreichend, um dem stetig wachsenden Bedarf an Schulsozialarbeit gerecht zu werden.

Daher formulieren wir mit diesem Schreiben unsere ausdrückliche Bitte an Sie, die Schulsozialarbeit am Schulzentrum auf insgesamt 160 % aufzustocken. Die Schulsozialarbeit leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag bei der Vermittlung von sozialen Kompetenzen, sie ist auch Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrer und fördert das friedliche Miteinander an der Schule. Damit dies auch an unserer Schule gewährleistet werden kann, würden wir uns sehr freuen, wenn unserem Wunsch entsprechend eine 100%-Stelle für die Schulsozialarbeit geschaffen werden könnte.

Mit freundlichen Grüßen Der Elternbeirat des Christoph-Schrempf-Gymnasiums Besigheim + Elternschaft

Begründung

Wir möchten mit dieser Petition unserer Bitte nach einer Aufstockung der Schulsozialarbeit etwas Nachdruck verleihen und aufzeigen, dass die Elternschaft hinter dieser Forderung steht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, CSG Besigheim aus Freudental
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Viele Schüler haben ein gutes Verhältnis zu den Schulsozialarbeitern und nehmen deren Dienste in Anspruch. Deshalb ist es wichtig, dass die Schulsozialarbeiter ausreichend unterstützt werden!!!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.