Region: Dresden und Sachsen
Traffic & transportation

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer an der S180 von Dresden-Klotzsche nach Langebrück

Petition is directed to
Dresden & Sächsischer Landtag Petitionsausschuss
1.288 Supporters
The petition is partly accepted.
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Partial success

Ziel dieser Petition ist:

  1. Der zeitnahe Bau eines ganzjährig nutzbaren, sicheren Rad- und Fußweges vom Ortsausgang Langebrück bis zur Königsbrücker Landstraße in Dresden-Klotzsche.

  2. Ein sofortiges Tempolimit auf der gesamten Strecke, bevor es zu Unfällen mit Personenschaden auf der S180 kommt.

  3. Die Schaffung von sicheren Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Parkplatzes Silbersee sowie am Ortseingang in Langebrück.

Reason

Die S180 ist die einzige Verbindung zwischen Dresden-Klotzsche und Langebrück und wird immer stärker sowohl von Autos als auch Fußgängern und Radfahrern genutzt. Die Zunahme der Verkehrsströme hängt zusammen mit den steigenden Einwohnerzahlen in den Regionen nördlich von Dresden, mit den weiteren Industrieansiedlungen, mit der zunehmenden Attraktivität der Dresdner Heide als Ausflugsziel, aber auch mit der Umfahrung der dauerverstopften A4 zwischen Dresden-Nord und Bautzen.

Bisher steht für Fußgänger und Radfahrer nur ein Waldweg als Alternative zur stark befahrenen Straße zur Verfügung. Dieser entspricht aber weder von der Breite noch von der Oberflächenqualität den Anforderungen zur Nutzung als Fuß- und Radweg in beidseitiger Richtung. Zudem bestehen erhebliche Gefahrenpotentiale bei der Querung der S180 im Bereich Parkplatz Silbersee als auch am Ortseingang Langebrück. Außerdem ist die Straße DER Unfallschwerpunkt für Wildunfälle in der Dresdner Heide.

Thank you for your support, Frank Andraczek from Langebrück
Question to the initiator

News

  • Der 7. Sächsische Landtag hat in seiner 36. Sitzung am 29.09.2021 zu unserer Petition vom 30.01.2020 das Petitionsverfahren abgeschlossen.

    Kurzfassung der Ergebnisse:

    Zu 1 (ganzjährig nutzbarer, sicherer Rad- und Fußweg).: Der Petition wird teilweise abgeholfen. --> Verweis auf die Radverkehrskonzeption Sachsen 2019
    Zu 2 (Geschwindigkeitsbegrenzung).: Der Petition wird abgeholfen.
    Zu 3 (Querungsstellen für Fußgänger und Radfahrer).: Der Petition kann nicht abgeholfen werden. --> Machbarkeitsstudie notwendig, aber haushaltsrechtliche Voraussetzungen zur Beauftragung liegen zur Zeit nicht vor

    Im Rahmen unserer Aktivitäten der AG Nachhaltig mobil im Dresdner Norden werden wir an diesem Thema dran bleiben.
    netzwerk-dresden-nord.de/uber-das-netzwerk/ag-nachhaltig-mobil/

    Vielen... further

  • Die von uns gewünschten Geschwindigkeitsbegrenzungen wurden am Freitag vor Pfingsten dauerhaft eingerichtet. Das hat mir die Straßenverkehrsbehörde Dresden am 26.05. nach telefonischer Rücksprache bestätigt.
    Vielen Dank an alle Unterstützer

  • Leider ist die Stellungnahme vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sehr enttäuschend. Die Radverkehrskonzeption war uns bekannt. Mit einer absehbaren Verbesserung der Anbindung des Stadtteils Langebrück an Dresden ist aber auf Grund dieser Konzeption nicht zu rechnen.

    Hier einige Auszüge aus der angefügten Stellungnahme:
    S.2
    „… der Bedarf eines Radweges wurde für die Radverkehrskonzeption 2019 als Bedarf erfasst.“
    „Für die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie zur Erforderlichkeit von Querungsstellen für den Radverkehr … liegen die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen nicht vor.“

    S.3
    „…Es bestehen keine Anhaltspunkte für das Erfordernis einer Geschwindigkeitsbegrenzung zum Schutz von Radfahrern.“

    S.4
    „…Auf... further

Ein befestigter Radweg zwischen Klotzsche und Langebrück abseits der Staatsstraße sorgt vor allem in der dunklen Jahreszeit für die Sicherheit der Radfahrer. Diese Sicherheit ist auch für Kinder und ältere Menschen wichtig, die vielleicht in die geplante Schwimmhalle wollen. Rasende, gestresste oder angetrunkene Autofahrer sind hier dann nicht vorhanden und können Radfahrer auch nicht in Unfälle verwickeln. Es ist gut, daß die Petition nicht eine konkrete Wege-Variante vor gibt. Damit wird der Verwaltung die Möglichkeit gegeben eine machbare und für alle Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Das Anliegen der Petition ist gut! Ein sicherer Radweg zwischen Klotzsche und Langebrück ist nötig, auch sichere Querungsmöglichkeiten. Aber: Autofahrer beschränken? Wieviele Unfälle mit Personenschaden hat es bisher gegeben? Mir ist in den vergangenen Jahren nichts bekannt geworden. Die übliche Demagogie mit falschen Behauptungen der linksgrünen Rechthaber. Deshalb von mir keine Unterschrift.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now