Ziel dieser Petition ist:

  1. Der zeitnahe Bau eines ganzjährig nutzbaren, sicheren Rad- und Fußweges vom Ortsausgang Langebrück bis zur Königsbrücker Landstraße in Dresden-Klotzsche.

  2. Ein sofortiges Tempolimit auf der gesamten Strecke, bevor es zu Unfällen mit Personenschaden auf der S180 kommt.

  3. Die Schaffung von sicheren Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Parkplatzes Silbersee sowie am Ortseingang in Langebrück.

Reason

Die S180 ist die einzige Verbindung zwischen Dresden-Klotzsche und Langebrück und wird immer stärker sowohl von Autos als auch Fußgängern und Radfahrern genutzt. Die Zunahme der Verkehrsströme hängt zusammen mit den steigenden Einwohnerzahlen in den Regionen nördlich von Dresden, mit den weiteren Industrieansiedlungen, mit der zunehmenden Attraktivität der Dresdner Heide als Ausflugsziel, aber auch mit der Umfahrung der dauerverstopften A4 zwischen Dresden-Nord und Bautzen.

Bisher steht für Fußgänger und Radfahrer nur ein Waldweg als Alternative zur stark befahrenen Straße zur Verfügung. Dieser entspricht aber weder von der Breite noch von der Oberflächenqualität den Anforderungen zur Nutzung als Fuß- und Radweg in beidseitiger Richtung. Zudem bestehen erhebliche Gefahrenpotentiale bei der Querung der S180 im Bereich Parkplatz Silbersee als auch am Ortseingang Langebrück. Außerdem ist die Straße DER Unfallschwerpunkt für Wildunfälle in der Dresdner Heide.

Thank you for your support, Frank Andraczek from Langebrück
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
    ergänzend zu der Online-Petition, einer aktuellen Verkehrszählung und einer baldigen Begehung mit allen politischen Akteuren findet am kommenden Sonntag, den 12. Mai eine Fahrraddemo unter dem Motto #MehrPlatzfürsRad auch mit einem Startpunkt in Langebrück statt. Damit unterstützt der ADFC unsere Forderung nach einem sicheren Radweg von Langebrück nach Klotzsche. Alle UnterstützerInnen sind herzlich eingeladen, am nächsten Sonntag ab 13:15 Uhr mit uns von Langebrück über Klotzsche in die Dresdner Innenstadt zu radeln. Es wird eine familienfreundliche Aktion. Fahrräder aller Art, Lastenräder, Kinderanhänger usw. sind herzlich willkommen.
    Treffpunkt in Langebrück: neuer Waldparkplatz Forstweg/Dresdner... weiter

  • Sächsische Zeitung Ausgabe Dresden vom 25.04.2019 S.12 weiter

  • Vielen Dank an alle, die unsere Petition bisher unterstützt haben.
    Unser Ziel ist es, mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erreichen. Die meisten von uns sind Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer zugleich. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf z.Bsp. 80km/h auf dieser kurzen nur 1,4 km langen Strecke zwischen den beiden Ortsteilen wäre mehr als angemessen. Das würde auch das Risiko von schweren Wildunfällen reduzieren. Zum anderen nutzen viele Autofahrer die maximale Geschwindigkeit auch nicht aus. Mir ist es dann selber schon passiert, dass ich auf der Mitte der Strecke noch vor der Kuppe von anderen Autofahrern überholt werde. Der Gegenverkehr kann dort nur schwer eingesehen werden und wenn dann noch ein Radfahrer dazu kommt wird es... weiter

pro

Ein befestigter Radweg zwischen Klotzsche und Langebrück abseits der Staatsstraße sorgt vor allem in der dunklen Jahreszeit für die Sicherheit der Radfahrer. Diese Sicherheit ist auch für Kinder und ältere Menschen wichtig, die vielleicht in die geplante Schwimmhalle wollen. Rasende, gestresste oder angetrunkene Autofahrer sind hier dann nicht vorhanden und können Radfahrer auch nicht in Unfälle verwickeln. Es ist gut, daß die Petition nicht eine konkrete Wege-Variante vor gibt. Damit wird der Verwaltung die Möglichkeit gegeben eine machbare und für alle Seiten akzeptable Lösung zu finden.

contra

Ich habe noch einmal über das Anliegen nachgedacht. Der Waldweg neben der S180 ist die kürzeste Verbindung für Radfahrer zwischen Klotzsche und Langebrück. Er kann nicht zum Radweg ausgebaut werden, das Grundstück gehört (vermutlich) dem Sachsenforst. Bei passendem Wetter wird vorwiegend der Waldweg genutzt werden, egal was noch gebaut wird. Es ist halt die kürzeste Verbindung. Ein ausgebauter Radweg über die Deponie würde auch nicht von Schnee und Eis freigehalten werden. Der Aufwand für dieses Vorhaben steht nicht im Verhältnis zum Nutzen. Es verbleibt (nur) das Thema Querung.

Why people sign

  • 2 days ago

    Ich wohne in Dresden Klotzsche und fahre oft mit dem Fahrrad in der Umgebung. Die Radwegsituationen sind teilweise erschreckend gefährlich und unzureichend, deshalb bin ich dringend für eine Verbesserung der Radwegsituationen, insbesondere für die zwischen Langebrück und Dresden.

  • 6 days ago

    es verkürzt den Fußweg in Richtung Heide,

  • Andreas Förster Langebrück

    on 15 May 2019

    Radfahrer müssen den Autofahrern gleichgestellt werden. Die Menschen wollen und brauchen dringend mehr Radwege zur Entspannung und Fortbewegung mit künftigen E-Bikes. Diese reduzieren die Schadstoff- sowie Lärmbelastung. Dies kann nur der Anfang sein. Weitere Radwegeausbauten in der Heide müssen auf die Tagesordnung!

  • Klaus Hohlfeldt Langebrück

    on 14 May 2019

    Alles was der Umwelt und den Menschen nützt unterstütze ich. Herr Zastrow würde auch durch Radfahren entschleunigt werden.

  • on 14 May 2019

    Weil ich auch sicher mit Hund und Rad von Liegau nach Langebrück und Dresden möchte. Bisher quälen sich die meisten Radfahrer durch den Wald von Liegau nach Langebrück.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/mehr-sicherheit-fuer-fussgaenger-und-radfahrer-an-der-s180-von-dresden-klotzsche-nach-langebrueck/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON