openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Mietrecht - Neuregelung der Provisionshöhe für Wohnraum-Mietverträge Mietrecht - Neuregelung der Provisionshöhe für Wohnraum-Mietverträge
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 817 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Mietrecht - Neuregelung der Provisionshöhe für Wohnraum-Mietverträge

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Provisionshöhe für Wohnraum-Mietverträge neu geregelt wird, da die derzeitige Praxis aufgrund der Veränderung des Wohnungsmarktes nicht mehr zeitgemäß ist und die Höhe für viele Mieter eine unverhältnismäßige Belastung darstellt.

Begründung:

Ich schlage eine Novellierung der Maklergebühren bei Wohnungsmietverträgen vor, die durch das WoVermittG geregelt sind.Die derzeitige Praxis, dass bei Abschluss eines Mietvertrages für eine Wohnung eine Maklerprovision i. H. v. bis zu zwei Monatsmieten zzgl. MwSt anfällt, ist nicht mehr zeitgemäß und stellt für viele Mieter eine unverhältnismäßige Belastung dar. Insbesondere steht der Aufwand, den ein Makler betreiben muss, um einen Mieter zu "finden", oft in keinem Verhältnis zur dann anfallenden Provision für die Vermittlung.Der Wohnungsmarkt hat sich in Deutschland in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem Anbietermarkt entwickelt und die Mieten sind deswegen enorm angestiegen. Daher besteht grundsätzlich keine Notwendigkeit, dass Makler beauftragt werden, denn die Nachfrage übersteigt das Angebot meist um ein vielfaches, woraus auch die Preissituation resultiert. Dennoch ist es in Ballungsgebieten oft nicht möglich, eine Wohnung ohne Beauftragung eines Maklers zu finden. Gemäß der aktuellen Gesetzgebung genügt es, dass dem Interessenten nur der Vermieter genannt oder der Kontakt zu diesem hergestellt wird. Wenn es dann -auch durch Eigeninitiative- zu einem Mietvertrag kommt, wird die Provision fällig. Bei einer Kaltmiete von beispielsweise 1000 EUR würden somit 2380 EUR Provision nur für die Übermittlung der Kontaktdaten des Vermieters anfallen, was in keinerlei Verhältnis zur erbrachten Leistung steht. Auch immer häufiger stattfindende "Sammelbesichtigungen" sind ein eindeutiger Hinweis darauf, dass der Aufwand von Maklern einen Mieter zu finden, immer weniger im Verhältnis zur tatsächlichen Leistung steht.

25.08.2012 (aktiv bis 06.10.2012)


Neuigkeiten

Pet 4-17-07-4011-041878 Mietrecht Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 06.11.2014 abschließend beraten und beschlossen: 1. Die Petition a) der Bundesregierung – dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz – als Material zu überweisen, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen