Wir sind für die nochmalige Prüfung der Annahme des Handelszentrums "Schlörstraße" in Nabburg.

Begründung

  • wohnortnahe Arbeitsplätze
  • Gewerbesteuermehreinnahmen für die Stadt Nabburg
  • Zeit und Spritkostenersparnis für die Bürger Nabburgs.
  • Chance für das Nabburger Netzwerk durch mögliche Kooperationen
  • bessere Marketingchancen für die Einkaufsstadt Nabburg
  • Zulauf von außerhalb
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Schmid Stefan aus Nabburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Die Petition hat das Stimmenziel erreicht und wird zusammen mit den anderen Unterschriften noch vor der nächsten Sitzung des Stadtrates übergeben.

  • Sehr geehrte Unterschreiber der Online Petition,
    nach Auswertung der Papierlisten wird nun in den nächsten Tagen auch die Online Liste an den Bürgermeister zur Einsicht übergeben.

    Die Petition ist somit geschlossen.

    Vielen Dank für die Unterstützung.

  • Sehr geehrte Unterstützer,
    fast 400 Online Unterschriften in der kurzen Zeit sind für uns das Zeichen, dass die Bürger Nabburgs und der umliegenden Orte das Handelszentrum wollen.
    Leider wurde das Ergebnis bei der öffentlichen Versammlung vom 28.05.2015 angezweifelt.
    Um nun auch den Bürgern eine Chance zur Stimmabgabe zu geben, welche die neuen Medien nicht so aktiv nutzen, werden in vielen Nabburger Geschäften ab der kommenden Woche Unterschriftenlisten ausgelegt.
    Wir bitten Sie dies in Ihrem Freundes, Bekannten und Verwandtschaftskreis zu kommunizieren, damit unser Anliegen Gehör findet.
    Natürlich darf auch weiterhin die Online Petition unterschrieben und geteilt werden.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


    IG Pro Handelszentrum

Pro

Ein solches Zentrum bietet jede Menge Möglichkeiten für eine Kleinstadt wie Nabburg. Arbeitsplätze und Kaufkraft von Ausserhalb sind hier nur der Anfang. Der Trend geht nunmal zur Dezentralisierung der Geschäfte hinaus aus den Altstädten und in den ganzen Stadtraum verteilt. Etwaig sortimentsgleichen Einzelhändlern sollte der Spruch "Konkurrenz belebt das Geschäft" ein Mantra werden.

Contra

Ich bin der Meinung, dass ein kleiner Ort wie Nabburg, nicht noch einen sechsten und vielleicht siebten Supermarkt am Ortsrand braucht. Jedoch wird es sehr schwierig sein, die Innenstadt zu beleben, solange das Thema "Bahnübergang" nicht gelöst ist. Täglich wälzen sich tausende Fahrzeuge durch die Innenstadt. Versuchen doch mal bitte einen Parkplatz in Regensburger Str. zu finden, um in den dort ansässigen Geschäften einzukaufen. Menschen sind nunmal bequem und möchten nicht weit laufen, um ihre Einkäufe zu tätigen. Ich nehme mich da nicht aus. Fazit: Nabburg braucht keine Handelszentrum, s