Region: Jena-Nord
Success
Traffic & transportation

Nahverkehrsanbindung ins Himmelreich sichern

Petition is directed to
OB und Stadtrat der Stadt Jena
676 Supporters 547 in Jena-Nord
The petition is accepted.
  1. Launched August 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Read News

Zum 31.08.2020 wird der Busverkehr (SEV) durch JeNah ins Himmelreich eingestellt. Damit wird das Himmelreich, bis auf sehr wenige Busverbindungen wochentags durch JES, weitestgehend vom Nahverkehr abgekoppelt.

Wir fordern den Oberbürgermeister und die Stadträte der Stadt Jena auf, weiterhin eine Busanbindung ins Himmelreich, bis zur Haltestelle Anton-Bruckner-Weg in einem 30 Minuten-Takt an allen Wochentagen sicherzustellen.

Reason

Mit dem Ende der Baustelle in Jena-Löbstedt, wird ab dem 31.08.2020 die Straßenbahn wieder bis Zwätzen-Schleife fahren und der SEV eingestellt. Damit wird auch die Busverbindung ins Himmelreich gekappt.

Mit dem Ende des Busverkehrs durch JeNah kehren wir erneut zu einer katastrophalen Nahverkehrsanbindung im am schnellsten wachsenden Stadtteil Jenas zurück.

Wie kommen Bürger, beispielsweise Kinder, Jugendliche und ältere Personen ins Himmelreich und von dort zum nächstgelegenen Nahverkehrspunkt? Kein Ortsteil ist so schlecht wie das Himmelreich angebunden. Selbst Kunitz, Cospeda oder Isserstedt sind in einem festen Takt eingebunden und werden öfters angefahren.

Deshalb ist der Busverkehr auch für die Anwohner des Himmelreiches bis zur Haltestelle Anton-Bruckner-Weg weiterhin sicherzustellen.

Die Stadt Jena hat einen Sicherstellungsauftrag durch den Nahverkehr zu erbringen. Wir verweisen auf Äußerungen des OB, Dr. Thomas Nitzsche in der OTZ am 18.05.2019, dass der Busverkehr ins Himmelreich auch über den Herbst 2020 hinaus bestehen bleiben solle und den Stadtratsbeschluss "Zielkonzept ÖPNV - Erschließung des Wohngebietes Himmelreich" vom 19.06.2019, der vom OB als dringlich eingestuft wurde. Mit diesem Stadtratsbeschluss wurde die tägliche Busanbindung ins Himmelreich ab 19.08.2019 in einem festen Takt realisiert. Zählen Zusagen des OB und Stadtratsbeschlüsse nun nicht mehr?

Thank you for your support, Ulf Weißleder from Jena
Question to the initiator

News

  • Liebe UnterstützerInnen,

    es ist fast soweit. Ab Donnerstag, den 1. Juli 2021, verkehren die Busse des Jenaer Nahverkehrs auf der neuen Linie 42. Diese reicht ins Wohngebiet Himmelreich und bedient die Haltestellen Mozartweg, Anton-Bruckner-Weg, Johann-Nikolaus-Bach-Weg, Carl-Orff-Straße, Juri-Gagarin-Straße, Zwätzen Schleife, Zwätzen, Flurweg und Erich-Kuithan-Straße. Der Anschluss von und zu den Straßenbahn-Linien 1 und 4 erfolgt für die Fahrgäste an der Haltestelle Flurweg. Ergänzt wird das Angebot durch die Regionalbus-Fahrten der JES, die ab bzw. bis Busbahnhof verkehren. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen gibt es in den Abendstunden weiterhin die Fahrten des Anruf-Sammel-Taxis.

    Zu beachten ist, dass während der ersten beiden Betriebswochen... further

  • Liebe UnterstützerInnen,

    es handelte sich in unserem gesterigen Bericht nicht um einen Aprilscherz!

    Die Stadtspitze ist nach zahlreichen Anfragen und Protesten von Stadträten nun zurückgerudert und hat die Berichterstattung der OTZ/TLZ als falsch dargestellt. Dies darf bezweifelt werden.

    Dem Druck der Stadträte hat die Stadtverwaltung nachgegeben und wird die Einführung der Linei 42 umsetzen. Dem Redakteur und der OTZ/TLZ wird mit dem Bericht vom 01.04.21 aber eine wahrheitswidrige Unterstellung vorgeworfen. Es ist nicht zu fassen.

    Die Stadtväter scheinen noch relativ gelassen zu sein. Wir werden diese Dinge aber einer rechlichen Überprüfung unterziehen. Demokratie sieht anders aus!

    Herzliche Grüße aus dem Himmelreich
    sendet... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international