region: Meerbusch
Environment

Nein zum Bau der neuen Kreisstraße K9n in Meerbusch

Petitioner not public
Petition is directed to
Bürgermeister Dieter Spindler und den Rat
765 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2011
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Wir fordern:

Kein Zerschneiden des Meerbuscher Naherholungsgebietes zwischen Strümp und Bovert durch die geplante Kreisstraße K9n Kein neues Meerbusch-Mitte durch die Hintertür Kein Zusammenwachsen der Ortsteile Den Erhalt der Freiflächen zwischen den Stadtteilen Eine Stadt im Grünen

www.K9n-nein.de Bitte nur Meerbuscher Bürger ab 16 Jahren unterschreiben!

Reason

  1. Die K9n stellt eine unzumutbare Verkehrsbelastung des schon durch die Deutsche Bahn, die K-Bahn, die A57 und die Meerbuscher Straße übermäßig belasteten Ortsteils Osterath-Bovert dar.

  2. Die K9n kesselt den Ortsteil Strümp im Süden ein und führt am Mönkesweg, am Strümper Gymnasium und zum Teil am Strümper Busch zu deutlicher Verlärmung und Verkehrsbelastung. Die unmittelbar südlich von Strümp beginnende Freifläche wird als Naherholungsgebiet entwertet.

  3. Die K9n zerstört den Lebensraum von seltenen Tieren und Pflanzen und führt allein durch ihren 11m breiten Querschnitt zu einer erheblichen Flächenversiegelung.

  4. Die K9n wird zusätzlich Verkehr, insbesondere LKW-Verkehr anziehen (die Straße bietet bei Stau auf der A57 eine direkte Verbindung über die Rheingemeinden oder durch Lank-Latum zum Krefelder Hafen).

  5. Die K9n verschafft der Stadt die Möglichkeit, ein weiteres Wohn- und Gewerbegebiet zwischen Bovert und Strümp zu planen (Zitat aus dem Flächennutzungsplan der Stadt Meerbusch: „Nach dem Stadtentwicklungskonzept Meerbusch ist langfristig vorgesehen, auch den südöstlich dieser Verkehrsachse bis zur Meerbuscher Straße gelegenen Bereich, der heute noch landwirtschaftliche genutzt wird, einer städtebaulichen Entwicklung als Wohn- und Gewerbegebiet zuzuführen“)

Thank you for your support

Das Argument, dass LKW und andere Fahrzeuge bei Stau auf der Autobahn und im Berufsverkehr die k9n benutzen würden, um von Bovert kommend über Stümp auf der "Bergfeld" Richtung Ilverich / Krefeld zu fahren, liegt auf der Hand. Fahrzeug-Verkehrsstöme sind wie Wasser - sie finden immer den kürzesten Weg. Damit wird die Rheinschlinge und die Ruhe im Naturschutzgebiet an Strümp angrenzend (abgesehen vom Fluglärm) weiter massiv geschädigt.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now