Wir, die SGK Sport- und Gesundheits- Kita GmbH und die Sport- und Gesundheitskita "Känguru", beteiligen uns an einer Unterschriftensammlung der Dettmannsdorfer Bürger gegen das geplante Asylbewerberheim im Waldweg.

Hierbei distanzieren wir uns ausdrücklich von jeglichem Rechten Gedankengut.

Wer uns mit seiner Unterschrift unterstützen möchte, kann sich in die, in der Kita, ausliegenden Listen eintragen!

Vielen Dank

Steffen Sanewski

Begründung

Uns geht es einzig und alleine um die Sicherheit unserer Kindertagesstätte aufgrund möglicher Gewalt und blinder Zerstörungswut gegen das Asylbewerberheim, welche durch die unmittelbare Nähe zum Objekt auch auf unsere Anlagen überschwappen können!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ich bin gegen die Aufnahme von sogenannten Asylanten u.a.. Sie passen wegen fehlender Anpassungsbereitschaft und überwiegend negativen Verhaltensweisen nicht nach Europa.Ich habe seit Jahrzehnten u.a. auch beruflich mit Zugereisten zu tun und nur negative Erfahrungen trotz mannigfachem Entgegenkommen von mir ("uns") gemacht.Ich kann auch die politische Seite nicht verstehen, die diese Zuwanderungen auch noch unterstützen.Deutschlland ist doch nicht verantwortlich für die Kriege in der Welt oder für die Unfähigkeit wirtschaftlich zu handeln.Ich bin in keiner rechten Partei,aber pro Abschiebung.

Contra

Es ist nicht möglich, sich der Unterschriftensammlung anzuschließen UND sich von rechtem Gedankengut zu distanzieren. Die "Petition" ist voller Fremdenfeindlichkeit! Bspl.: „Die Gartenanlage ist nicht mehr sicher (Raubzüge)“ „Die Asylbewerber haben ganz andere Gewohnheiten (zur Nacht fangen sie an, mobil zu werden, hören laut Musik und stören die nächtliche Ruhe)“ Wer das unterschreibt, vorverurteilt eine heterogene Gruppe Menschen. Das ist nichts anderes, als rechtes Gedankengut zu verbreiten.