Traffic & transportation

NEIN - Zur Parkplatzvernichtung und Diskriminierung in Stuttgart Ost

Petition is directed to
Bezirksbeirat Stuttgart-Ost
675 Supporters 75 in Stuttgart-Ost
28% from 266 for quorum
  1. Launched 08/05/2021
  2. Time remaining 11 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Autofahrer im Stuttgarter Osten werden durch ständige Parkplatzbelegungen durch Baustellen wo Monate lang Parkplatzverbotsschilder stehen, obwohl auf den Baustellen kein Betrieb mehr herrscht, schikaniert. Nun wurde noch ein Projekt genehmigt, das sich Wanderbaumallee nennt und vom Bezirksbeirat mit einem Zuschuss von 2000 Euro unterstützt. Hier fallen wieder mindestens 10 Parkplätze weg, obwohl es für dieses Projekt viele frei Flächen im näheren Umfeld gegeben hätte.

Wir sagen nein zu einer Auto freien Stadt und fordern für jede Parkplatzvernichtung Lösungen für Ersatzparkplätze!

Reason

Geschäftsleute verlieren damit ihre Kundenparkplätze und werden in ihrer Existenz bedroht.

Anwohner verlieren ihre Parkplätze und in den angrenzenden Straßen wächst massiv der Parkdruck durch zusätzlichen Parksuchverkehr, welcher massiven C02 Ausstoß verursacht!

Diese Diskriminierung der Autofahrer muss abgeschafft werden!

Thank you for your support, Mike Stockbauer from Stuttgart
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Das Arbeitsplätze und davon Leben und Existenzen bedroht sind wird verschwiegen. Wenn wir das machen was ihr Träumer machen wollt brechen Existenzen weg und manche Menschen können unter der Bäumen schlafen die ihr baut. Bringt Lösungen, bevor ihr Traumschlösser baut. LPG Gasanlagen und auch andere Klimaneutrale Möglichkeiten gibt es, nur redet die Grünen nicht darüber. Den Verbrenner Motor ist egal was er als kraftstoff bekommt. Aber E Auto muss es sein total Schädlich für die Natur. Außerdem könnte das sich jeder leisten, nicht wie beim E Mobil. Das ist beabsichtigt da das Auto total weg soll

Die Wanderbaumallee ist ein tolles Projekt, in einer Stadt die ohnehin nur auf Autos ausgelegt ist, und in der man sich als Fußgänger oder Anwohner mit Kinderns schon als Störfaktor fühlt. Von Diskriminierung zu sprechen halte ich für überzogen, da es in Stuttgart ganz offensichtlich Fußgänger und Radfahrer sind, die benachteiligt sind. Die Parkplatzsituation ist problematisch, aber es sind nicht die fehlenden Parkplätze die für den CO2-Ausstoß sorgen, sondern die Autos. Hier liegt es an jedem und jeder Einzelnen, sich nach alternativen Verkehrsmitteln umzuschauen.

Why people sign

  • on 02 Jul 2021

    Wir brauchen Parkplätze!

  • Gesine Tresko Stuttgart

    on 25 Jun 2021

    Es ist mir wichtig, weil das Leben und Arbeiten im Bezirk schwer geschädigt werden soll.

  • on 17 Jun 2021

    Baustellen wegräumen wenn nicht mehr benötigt

  • on 06 Jun 2021

    Weil es eine Frechheit ist einfach Parkplätze zu vernichten ohne Alternativen zu schaffen. Diese Maßnahmen verursachen Umweltverschmutzung Staus werden künstlich herbei geführt - Autos die einen Parkplatz suchen werden zu unnötigen Autofahrten genötigt

  • Dino Bez Sindelfingen

    on 31 May 2021

    Weil es sowieso viel zu wenig Parkraum in Stuttgart und anderen Städten gibt.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/nein-zur-parkplatzvernichtung-und-diskriminierung-in-stuttgart-ost/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international