Die landeseigen Firma Woge Saar plant in der Stadt Homburg eine überdimensionierte Bebauung in einem durch Ein- und Zweifamilienhäuser geprägten Wohnquartier. Zur Ermöglichung dieses Bauvorhabens hat der Stadtrat der Kreisstadt Homburg beschlossen den rechtskräftigen Bebauungsplan „Hinter den Birken“ in einem Teilbereich zu ändern. Der rechtskräftige Bebauungsplan „Hinter den Birken“ setztim Bereich der Teiländerung auf der Grundlage geltender Bestimmungen (u.a. BauNVO 1962) ein Reines Wohngebiet mit einer GRZ von 0,25 sowie maximal II Vollgeschossen fest. Bei dem zu überplanenden Gebiet handelt es sich um eine unbebaute Fläche mit einer Größe von ca. 13.500 m². In Vorbereitung auf die Bebauung wurde ein sich in mehr als 35 Jahren gebildetes Wäldchen gerodet. Im Plangebiet sollen jetzt rund 11.860 qm Bruttogeschossfläche entstehen (Größe der Baufenster x Zahl der maximal festgesetzten Vollgeschosse=11 Gebäude mit 2 bis 4 Geschossen plus Staffelgeschosse). Dies entspricht geschätzt ca. 114 WE bei einer Nettowohnfläche von 80 qm pro Wohnung (Nettowohnfläche = ca. 75% der Bruttogeschossfläche).

Die geplante Bebauung sprengt jeden Rahmen der Verhältnismäßiglkeit!

Mehr Infos unter: warburgring.blogspot.com/

Begründung

Die geplante Megabebauung mit 114 Wohneinheiten und 175 neuen Pkws, die neuen Verkehr verursachen und entsprechenden neuen Parkraum, erhöht überproportionale Gefahren für Kinder und Anwohner! Bereits jetzt existiert ein Parkdruck, der alle tolerablen Grenzen überschritten hat. Mit der nahezu vollständigen Versiegelung der Fläche drohen massive Hochwasserschäden bei Gewitter-bedingten Starkregen für jetzige Anwohner.

Mit dieser Petition wollen wir den Druck auf den Stadtrat zum Fällen bürgernaher Entscheidungen erhöhen.

Mehr Infos unter: warburgring.blogspot.com/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Daniel Müller aus Homburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Paul Hess Homburg

    vor 17 Std.

    Da ich einige Kunden aus der Birkensiedlung habe und ich die Problematik nachvollziehen kann. Die geplante Bebauung ist absolut unverständlich und ich unterstütze alle Argumente welche gegen diese Bebauung genannt wurden.

  • vor 18 Std.

    Die Gebäude werden ansonsten so hoch sein, dass jeder in meinen Garten starren kann.

  • vor 1 Tag

    alle Argumente sind verstänlich! die wohnblöcke wären viel zu groß und würden den Warburgring verschandeln! schon jetzt herscht viel zu viel Verkehr und es gibt zu wenig Parkplätze!

  • vor 2 Tagen

    Damit in der dimension gebaut wird, wie es in den 60er geplant war. Damit die Wohnqualität erhalten bleibt und nicht aus Profit unbewohnbar wird.

  • vor 2 Tagen

    Weil ich in Ruhe Leben will und Nicht nich von Parkenden PKws gestört werden wenn die Mitarbeiter der UKS Parkplatz mehr Finden Dann kann es sein das auch im Buchenweg geparkt wirt

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/nein-zur-woge-mega-bebauung-am-warburgring-in-66424-homburg/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON