Wir alle machen uns sehr große Sorgen um die Zukunft unseres VfL Bochum.

Zum wiederholten Male befinden wir uns im Abstiegskampf. Und das trotz der besten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen seit vielen Jahren und einem deutlich gestärkten Spieleretat. Die vor den Saisons ausgegebenen Ziele haben sich in den letzten Jahren (mit Ausnahme der Saison 2015/16) als absolute Fehleinschätzungen dargestellt und wurden deutlich verfehlt. Kaum eine Neuverpflichtung (Spieler oder Trainer) konnte eine nachhaltige Besserung herbeiführen. Das grundsätzliche sportliche Konzept des Sportvorstands muss kritisch hinterfragt werden.

Ebenso schwerwiegend wirkt, dass die Außendarstellung des VfL Bochum zum Teil katastrophal ist und die Stimmung auch innerhalb des Vereins schwer beschädigt zu sein scheint.

Ein großer Teil der Fans und Mitglieder verspürt Enttäuschung, Verzweiflung, Resignation, Lethargie und Hoffnungslosigkeit. Bei einigen tritt Gleichgültigkeit ein, bei anderen Galgenhumor oder Frust.

Daher fordern wir vom Aufsichtsrat und dessen Vorsitzenden:

1) Stellungnahme des Aufsichtsrates und dessen Vorsitzenden zu folgenden Fragen:

a) Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um die sportliche Zukunft des VfL nachhaltig zu verbessern?

b) Wie geht es weiter mit unserem VfL, nicht nur in den nächsten Wochen, sondern ganz allgemein? Die monoton wiederholte Parole „Wir wollen erstklassig sein!“ wirkt inzwischen lächerlich und reicht uns nicht mehr. Was sind Ihre ganz konkreten Pläne?

2) Öffentliche Podiumsdiskussion des Aufsichtsrates bzw. des Vorsitzenden mit uns Fans und Mitgliedern

3) Überprüfung der personellen Aufstellung des Vereins, inkl. aller Gremien

Begründung

Wir Fans und Mitglieder fühlen uns vom Aufsichtsrat alleine gelassen und nicht ernst genommen. Wir vermuten, dass der Aufsichtsrat zu weit von “der Basis“ entfernt ist und sich für die Meinung der Fans und Mitglieder gar nicht interessiert.

Über öffentlichen Druck hoffen wir, Gehör bei den Aufsichtsräten zu finden und diese zu einem Überdenken ihres eigenen Verhaltens zu bewegen.

Nur indem sich zahlreiche Fans öffentlich zu Wort melden, erkennen die Aufsichtsräte vielleicht, wie die Stimmung "hier draußen" ist. Diese Petition ist ein geeignetes Mittel, um mit einfachen Mitteln den Fans und Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, sich zu äußern.

Im Namen aller Unterzeichner/innen. Bochum, 28.11.2017 (aktiv bis 27.05.2018)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, fanclub blau-weiße-brille aus Bochum
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Heute nach dem Spiel gegen Union wurde Rasijewski gefragt was er über die Unruhen um und im Verein denkt... Die Sinngemässe Antwort: Ich habe zwar eine Meinung, werde sie aber nicht äussern... Der nächste der vorm Vorstand kuscht und quasi einen Maulkorb trägt... Das muss aufhören! VORSTAND RAUS!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.