Health

Neuroleptika Verbot Psychiatrie: Überprüfung der Zulassung aller psychiatrischen Arzneimittel

Petitioner not public
Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
664 Supporters
Petition recipient did not respond.
  1. Launched 2014
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Neuroleptika haben so extreme Nebenwirkungen bis hin zum Tod, dass meiner Ansicht nach die Anwendung dieser Mittel stark eingeschränkt werden sollte. Die Mittel scheinen auch nicht gegen Psychosen und Wahnvorstellungen zu helfen, sondern dressieren die Menschen unter dieser Psychochemikalie nur dahin gehend, dass diese dann über ihr seelisches Erleben schweigen. Drogen lösen keine Probleme, Drogen ersetzen keine Verhaltens- , Gesprächs - oder sonstige Therapien, Drogen helfen meist gar nicht--so auch Psychiatriedrogen

Reason

Neuroleptika hemmen die Nutzung, Freisetzung und Wirkung von Dopamin im Gehirn. Dass der Dopaminspiegel bei "Psychose" Patienten erhöht ist, ist gar nicht wissenschaftlich belegt, es ist nur eine vage Hypothese, also eine Vermutung : man erkundige sich im Internet unter "Dopamin-Hypothese". Dopamin sorgt im Gehirn für Gefühle der Freude und des Wohlbefindens--sinkt der Dopaminspiegel, was Neuroleptika tun, bekommen die Menschen davon schwerste Depressionen. Darüber hinaus besetzen Neuroleptika weitere Rezeptoren folgender Neurotransmitter wie Serotonin, Acetylcholin, Histamin und Noradrenalin. Sie stören damit extrem die gesamte Gehirnbiochemie. Neuroleptika schädigen das Gehirn und führen zu Neurodegeneration. Neuroleptika schädigen Leber , Niere, Bauchspeicheldrüse (verursachen Diabetes und gefährliche Verdauungsstörungen) .stören die Hormonfunktion der Sexualhormone samt Zyklusproblemem bei Frauen, stören die Schilddrüse, führen zu teils extremen Übergewicht. Neuroleptika stören die Steuerung der Herzfunktion. Sie führen in bis zu 0,5% pro Anwendung zum Tode. Zudem töten Neuroleptika durch Selbstmord, weil die Opfer den durch die Neuroleptika verursachten schwersten Depressionen nicht entrinnen können. Obendrein hemmen Neuroleptika die Fähigkeiten des Problemslösen und Lernfähigkeit starkt--das heisst dass Neuroleptika den ERfolg von Verhaltens- und Gesprächstherapien vermindertn, weil diese Therapien auf die Lernfähigkeit und das Problemlösen der Patienten abzielen. Wenn dies alles stimmt, dann sind Neuroleptika mit dem Recht auf Leben und körperlicher Unversehrtheit wegen der Körperlichen Nebenwikrungen sowie auf WAhrung der Menschenwürde nicht vereinbar(wegen den schwersten Depressionen, wegen der Einschränkung der Lern- und Deknfähigkeit). DESWEGEN BITTE ICH DASS DIE ZULASSUNG ALLER IM HANDEL BEFINDLICHEN NEUROLEPTIKA VON ÄRZTEN ALLER FACHRICHTUNGEN SICH EINEM NEUEN MEDIKAMENTENZULASSUNGSVERFAHREN UNTERZIEHEN MÜSSEN. Sie meinen ,Sie sind nicht betroffen? Menschen in Alternheimen sind sehr oft betroffen. Wenn Sie eines Tages Hilfe wegen Burn Out suchen, können sie sehr schnell betroffen sein. Neuroleptika werden gegen fast alle seelischen Probleme verordnet. Medikamente müssen sicher sein-- auch solche für seelische "Störungen"--Medikamente dürfen werder lebensgefährlich sein noch Körperbehinderung verursachen. Ich selbst bin Psychiatrieüberlebende , psychiatriesiert zwischen 1994 und 1999 und durch Psychiatrie 80 GdB schwerbehindert. Schreibfehler möge man mir nachsehen, Quellen und Links : de.wikipedia.org/wiki/Neuroleptikum en.wikipedia.org/wiki/Antipsychotic Hier sind alle Nebenwirkungen aufgeführt unter en.wikipedia.org/wiki/Antipsychotic#Adverse_effects Von dieser Web-Seite aus können viele bekannte Neuroleptika Wirkungen und Nebenwirkungen angeschaut werden :http://www.rxlist.com/risperdal-drug/warnings-precautions.htm

Thank you for your support

News

Weil es viele mögliche Ursachen wie Krankheiten, Mangelerscheinungen eines Wahns oder eines Demenzsyndroms (Schizophrenie hieß früher Dementia praecox) gibt - siehe S3 Leitlinie Demenz der DGPPN 2. Diagnostik Tabelle 8: Beispielhafte mögliche Ursachen eines Demenzsyndroms. Ein simpler Magnesiummangel kann Ursache eines Wahns sein, der mit Magnesiumtabletten behandelbar ist.

Ich bin gegen Drogenverbote. Die Leute sollen nehmen was sie wollen. Das Problem an Psychopharmaka ist, dass sie in der Psychiatrie, in Wohnheimen, etc. oft aufgezwungen werden! Wer von sich aus Haldol nehmen will, aus welchem Grund auch immer, sollte das tun dürfen. Aber es muss Schluss sein mit Aufzwingen dieser Substanzen! (nach PsychKG oder mit Betreuungsrecht)

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now