Mit der Petition wird gefordert, dass es per Gesetz möglich sein muss, wenn der biologische Vater eines noch nicht geborenen Kindes, die Vaterschaft anerkennt, ebenso die Mutter des Kindes dieses anerkennt und auch der (Noch-)Ehemann der Mutter (beide in Scheidung lebend) dies bestätigt und somit auch anerkennt, dass das Kind, wenn es zur Welt kommt, auch den Familiennamen des biologischen "echten Vaters" zugeteilt werden kann und nicht den Familiennamen des Nochehemannes der Partnerin erhält.

Begründung

Es kann nicht sein, dass der biologische Vater, wenn alle beteiligten Personen sich einig sind und unterzeichnet haben (sogenannte 3er Beurkundung), bis zur Rechtskraft der Scheidung der Frau, mit der er ein Kind erwartet, in keinem Verwandtschaftsverhältnis zu dem dann geborenen Kind steht!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.